Der große Unterschied


Beim Platz im Camper kann das Gepäck einen Unterschied machen. Hartschalenkoffer sind eher ungeeignet für Wohnmobil, Campervan oder Four Wheel Drive (4WD). Leider oft erst bemerkt, wenn man unterwegs ist. Unsere Tipps zum passenden Gepäck:

Schnell & kompakt:

  • Gepäck muss im Camper irgendwo verstaut werden.
  • Hartschalenkoffer oder auch Trolleys aus festen Kunststoffteilen, sind sperrig und schwer verstaubar.
  • Besser: Koffer oder Taschen die weich sind, z.B. Rucksäcke, Reisetaschen, Trolleys (ohne Hartschale)
  • Ausgepackte, weiche Gepäckstücke lassen sich besser verstauen!
  • Im Camper sichtbar herumliegendes Gepäck (auch leeres) kann ein Anreiz für Diebe sein.
  • Vor allem bei längeren Touren verschwenden leere Hartschalenkoffer kostbaren Platz.
  • Sie können zu gefährlichen Geschossen bei starken Bremsmanövern werden.
  • TIPP: Kein "schwarzes" oder komplett dunkles Gepäck kaufen. Geht (laut Statistiken) schneller verloren und wird seltener wiedergefunden.

Platz fürs Reisegepäck im Camper

Stauraum für Taschen & Co, ist in Camper-Fahrzeugen unterschiedlich ausgelegt. Am wenigsten Platz gibt es im 4WD-Geländewagen. Minivans sind ebenfalls nicht besonders geräumig. In Hochdach-Campern ist zwar etwas mehr Platz aber, selbst wie in australischen Wohnmobilen, kein Stauraum für Hartschalen-Gepäck.

Meist muss Gepäck etwas gestaucht oder gequetscht werden, um es in passenden Lücken zu verstauen. Mit Hartschalen-Gepäck ist dies überhaupt nicht möglich.

Im Hotel sind Hartschalen-Koffer kein störender Faktor. Anders ist das im Wohnmobil oder Campervan. So eine Schale kann zu einem lästigen Stück werden. Noch enger wird's, wenn zwei oder drei Reisende solch eine "Kiste" dabei haben.

Wer mehrere Wochen mit dem Camper unterwegs ist, räumt Koffer und Taschen in der Regel aus. Kleidung und Equipment wird in kleineren Einheiten, Beuteln oder Taschen gepackt und in Schränken und Regalen verstaut.

Was übrig bleibt, ist ein leeres Gepäckstück, für das dann ein Plätzchen gefunden werden muss. Bei weichen Taschen und Rucksäcken ist das kein Problem. Sie lassen sich knautschen, stauchen oder falten und nehmen unter der Sitzbank oder unterm Bett kaum Platz weg.

Trolleys - mit einem zwar steifem Rückenteil aber sonst aus weichem Material - lassen sich ebenfalls platzsparend verstauen. Gepäck aus Hartschalen hingegen stoßen im Camper an ihre Grenzen. Fächer oder Schränke im Camper sind zu klein für die großen Stücke.

Harte Schale = leerer Kern

Am Abend landen Hartschalenkoffer meist auf der Bank in der Fahrerkabine. Ein Platz, der während der Nacht nicht genutzt wird und wo das voluminöse Teil am wenigsten stört. Geht die Fahrt am nächsten Tag weiter, muss der harte Kunststoff-Würfel wieder nach hinten und irgendwo verstaut werden.

Gepäckstücke sichern!

Australische Camper haben keinen Kofferraum! Im Fahrzeug liegende Gepäckstücke (vor allem Hartschalen) immer sichern! Bei scharfen Bremsmanöver, kann ein leerer Koffer/Trolles zum gefährlichen Geschoss werden!

Tipp beim Neukauf: Dunkle Farben vermeiden

Gepäckstücke die sich farblich von der großen Masse dunkler Taschen, Trolleys und Koffer unterscheiden, gehen laut Statistiken von Fluggesellschaften seltener verloren. Am Gepäckband kann man es selbst sehen: 80-90% des Gepäcks ist "dunkel". So ist es deutlich schwerer, eigenes Gepäck nach der Landung schnell zu identifizieren oder Verwechslungen vorzubeugen.

Problematischer ist dunkles Gepäck auch, sollte es einmal verloren gehen. Farbige Gepäckstücke fallen deutlich schneller auf. Laut Untersuchungen von verschiedenen Airlines, findet sich helle bzw. farbige Gepäckstücke mit einer doppelt so hohen Wahrscheinlichkeit wieder, als schwarze bzw. dunkelgraue.

Wer trotzdem lieber mit dunklem Gepäck reist, kann ein besonders auffälliges Band oder einen bunten Kofferanhänger am Gepäck befestigen.

Gepäck verstauen

©Fotos: Britz Campers

Aktualisiert: Juli 2018

Camper Angebot

Jetzt hier - einfach, kostenlos und unverbindlich - dein persönliches MietCamper-Angebot:

Jetzt Camper anfragen

Mehr zum Thema

  • Tipps für die Packliste, speziell für die Camper Reise: Was ist praktisch & sollte nicht fehlen, was noch vor der Reise nach Australien besorgen?


  • Stopover: Welche Ziele gibt es - Was ist sehenswert - Wie lange vor Ort bleiben? Die wichtigsten Fragen kompakt & übersichtlich beantwortet.


  • Camperreise mit Kindern in Australien. Ein sicheres & kinderfreundliches Reiseland, perfekt für Familien. Tipps zu Campern, Reise, Sonne & mehr ►


  • Nützliches für Camper Reisen in Australien: Was unbedingt dabei haben - Was noch vor der Reise besorgen! Unsere Tipps & Infos für Reisende ►


  • Der Flug nach Australien: Oft als lang & manchmal als anstrengend empfunden. Mit unseren Tipps & Tricks kann man ihn optimal & besser erleben ►