Wo sich ein Stopover lohnt.


Der lange Flug von Europa nach Australien oder Neuseeland, bietet sich perfekt für einen Stopover an!

Schnell zusammengefasst

  • Ein Stopover auf dem Flug nach Australien unterbricht die lange Anreise in zwei deutlich kürzere Abschnitte.
  • Ein weiteres Land kann besucht & entdeckt werden, für das sonst eine eigene Reise gebucht werden müsste.
  • Ziele können in Südostasien und einige auf der arabischen Halbinsel liegen.
  • Das Angebot an Kultur, Aktivitäten und Shopping ist sehr groß.
  • Ein Stopover kann auf dem Hin-, ebenso wie auf dem Rückflug von Australien eingelegt werden.

Die Möglichkeiten auf dem Weg nach Australien

Zwei Fragen stellen sich, wenn man sich entschließen einen Stopover einzulegen: 1.) Wo? und 2.) wie lange?

Beim "Wo" kommt es auf Fluglinie und die Flugroute an. Mit der Wahl der Airline, kann das beeinflusst werden. Wie lange ein Stopover eingeplant werden kann, hängt von Gesamtdauer der Reise und den persönlichen Vorlieben ab. Einige klassische Stopover, die sich auf dem Weg nach Australien anbieten, stellen wir hier vor.

Anmerkung:
Oft reicht schon eine Übernachtung, um die Auswirkungen einer langen Flugreise nach Australien spürbar zu reduzieren. Dann bleibt jedoch wenig Zeit für Sightseeing. Der Hin- und Rückweg zum Flughafen unde die Pass- und Sicherheitskontrollen fressen schnell die wenigen Stunden die zur Verfügung stehen.

Asiatische Stopovers:

Bangkok

Tuk Tuk in Bangkok

Bangkok war jahrzehntelang das Gateway (Tor) nach Asien. Ganze Generationen von Backpackern (Rucksack-Touristen) wählen Bangkok als Start für Reisen durch den südostasiatischen Raum. Bis heute hat Bangkok bei vielen Reisenden noch einen besonderen Stellenwert und übt eine Faszination aus. Die Verbindungen in die umliegenden, exotischen Nachbarstaaten sind hervorragend.

Für einen Zwischenhalt auf dem Weg nach Australien wird Bangkok weiterhin sehr gerne genutzt.

  • Der Flughafen Survanabhumi ist Drehkreuz für Anschluss Reisen innerhalb ganz Südostasiens
  • Bangkok gehört, neben London, seit Jahren zu den meistbesuchten Städten der Welt
  • Hochburg für junge Backpacker-Reisende. Die berühmte Khao San Road ist das Zentrum vieler Backpacker-Unterkünfte und Geschäfte die sich auf diese Zielgruppe spezialisiert haben. Unzählige Marken-Plagiate und Raubkopien werden hier feilgeboten.
  • Reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten. Über 400 buddhistische Tempelanlagen und Klöster.
  • Berühmt für seine unzähligen Straßenhändler, Nachtmärkte und Garküchen mit exotischen Speisen. Rund um die großen Hotels und Touristenzentren werden auf Märkten vor allem Markenplagiate aller Art angeboten
  • Klima: Tropisch. Nahezu durchgehend Durchschnittstemperaturen über 26°, Tagsüber auch über 30°. Von Mai bis Oktober Monsunzeit. Es kann zu heftigen Regenfällen mit Überschwemmungen kommen.

Empfehlung:

Für 2-3 Tage kann Bangkok als Stopover eine willkommene Unterbrechung des Fluges nach Australien oder Neuseeland sein. Oft nutzen junge Reisende auch auf dem Rückweg die thailändische Hauptstadt, um von hier zu einer der zahlreichen Küstenorte oder Inseln weiterzureisen. Ebenfalls möglich: Vor der endgültigen Heimreise, noch einen mehrwöchigen Strandurlaub einlegen.

Offizielle Webseite der "Tourist Information Thailand": Visit Bangkok

Singapore

Singapore Marina

Der Stadtstaat hat sich in beeindruckender Weise zum wichtigsten Drehkreuz für Flüge von Europa nach Asien und Australien entwickelt. Die Stadt ist in rasanter Geschwindigkeit zu einer der modernsten Metropolen der Welt aufgestiegen. Das spiegelt sich in den Preisen für Unterkunft und Aktivitäten nieder. Singapur gehört zu den beliebtesten Stopover-Destination.

  • Flughafen (Changi Airport): Hauptdrehkreuz der „Kangaroo-Route“ (Verbindung Europa – Australien) von Qantas. Der Flughafen mit Schmetterlingsgarten (T3) Schwimmbecken im Transitbereich (T1) und Gartenanlage auf dem Dach (T3) liegt regelmäßig auf den Top Plätzen bei „Best Airport Worldwide“ Votings und gehört zu den modernsten der Welt.
  • Beeindruckende Historie: Innerhalb einer Generation vom Entwicklungsland zur Industrienation
  • Jährlich mehr als 11 Millionen Touristen. Gehört damit zu den zehn meistbesuchten Städten der Welt.
  • Sehenswürdigkeiten: Marina Bay - Indisches Viertel „Little India“ - Kolonialviertel Fort Canning - Einkaufsmeile „Orchard Road“ im Stadtzentrum - die Ausflugsinsel „Sentosa“ mit zahlreichen Attraktionen.
  • Sportliches Highlight seit 2008 ist das Nachtrennen in der Formel 1
  • Die Stadt liegt fast genau am Äquator (1° Nord)
  • Klima: Tropisch-feucht. Durchschnittstemperaturen das ganze Jahr über 28°. Im Oktober bis Februar Monsunzeit.

Empfehlung:
Als Stopover auf dem Weg nach Australien sind 2-3 Tage eine gute Zeit um diese faszinierende Metropole zu erleben. Dazu sollte man sich vorab gut informieren was man sehen möchte und wie die Plätze am besten erreicht werden. Das spart kostbare Zeit.

Die offizielle Seite der Singapore Tourist Comission

Hongkong

Hongkong Harbour

Hongkong steht für Moderne und Tradition. Die Sonderverwaltungszone verbindet die Tradition alter chinesischer Kultur mit einem der bedeutendsten Finanzplätze und modernstem High-Tech.

Dieses Bild spiegelt sich auch im täglichen Leben wieder. Während in den modernen, gläsernen Hochhäusern milliardenschwere Finanzströme jongliert werden, finden sich in manchen der kleinen Seitenstraßen noch Märkte und Geschäfte, die lebende Hühner, exotisches Gemüse und fangfrischen Fisch verkaufen. Aber auch viele Museen und kulturelle Veranstaltungen sind hier zu finden.

  • Der Flughafen ist Drehkreuz für Cathay Pacific und belegt 2017 Platz 8 der größten Flughäfen weltweit.
  • Seit 1997 chinesische Sonderverwaltungszone mit freier Marktwirtschaft.
  • Lange Zeit ein Einkaufsparadies, vor allem für elektronische Artikel, was sich jedoch in den letzten Jahren geändert hat.
  • Weiterhin gute und günstige Shopping-Metropole, vor allem bei Textilien und Luxus-Accessoires. Aber Vorsicht! Auch hier werden immer wieder Markenkopien angeboten. (Wichtige Infos zur Einfuhr am Ende der Seite !)
  • Hightech Stadt, hat jedoch viel kulturelles aus alter Zeit bewahrt.
  • Sehenswert: Vor allem die beeindruckende Skyline - viele Märkte und Attraktionen wie dem Ocean Park mit begehbaren Aquarium – Der Welt größte, sitzende Buddha Statue – Disneyland Hongkong.
  • Klima: Größtenteils warm. In den Wintermonaten (Jan/Feb) kann es mit 15° bis 20° Grad etwas kühler sein. Sommermonate dagegen sind heiß und regnerisch. Optimale Reisezeit ist Oktober bis Dezember.

Empfehlung:
3 Tagen sollten es - wenn möglich - in diese faszinierenden, asiatischen Metropole schon sein! Wer etwas mehr Zeit mitbringt, wird trotzdem keine Langeweile haben. Es gibt unendlich viel zu unternehmen und zu sehen. Zumindest einen Abend sollte man am Victoria Harbour verbringen. Hier wird täglich die Lightshow "Symphony of Lights" gezeigt!

Die offizielle deutsche Seite von Hongkong Tourism: Discover Hongkong

Seoul

Seoul bei Nacht

Die koreanische Halbinsel wurde nach dem Koreakrieg (1950-53) entlang des 38. Breitengrades in Nord- und Südkorea geteilt. Seoul, die Hauptstadt Südkoreas, liegt nur wenige Kilometer von dieser - einer der am besten bewachten Grenzen der Welt - entfernt. Entsprechend gibt es eine Reihe geführter Touren von Seoul aus. Es können Grenze und entmilitarisierte Zone besichtigt werden.

Aber Seoul kann auch sonst auf eine lange, traditionsreiche Geschichte zurück blicken. Es gibt eine große Zahl an Museen, Theatern und Musikaufführungen. Wirtschaftlich ist die Stadt sehr an westlichen Standards orientiert. Riesige Shoppingmalls und viele Fußgängerzonen beheimaten Läden und Geschäfte die vor allem Mode, Elektronik und (besonders viel) Kosmetika anbieten.

  • Flughafen Incheon, Drehkreuz für KOREAN Air und ASIANA Airlines.
  • Die Stadt bietet für jeden etwas. Viel Kultur (die Stadt vereint Vergangenheit und Moderne auf besondere Art), eine ergreifende Geschichte und riesige Shoppingmalls.
  • Liegt nahe der Grenze, die die Halbinsel in Nord- und Südkorea teilen. Es werden verschiedenen Touren zur Grenze mit Geschichte der Teilung angeboten.
  • Sehenswertes: Zahlreiche Museen, Paläste und Festungsbauten. Nachtmärkte und Shopping Malls. Seoul Tower.
  • Klima: Mit deutschen Städten vergleichbar. Warm im Sommer, kalt in den Wintermonaten. Allerdings in den Monaten Juni/Juli deutlich mehr Regentage als während eines normalen Sommers bei uns.

Empfehlung:
Schon in 2-3 Tagen kann man das exotische Flair dieser Millionenmetropole entdecken. Wer etwas mehr vom kulturellen Leben sehen möchte, sollte sich 3-5 Tage für diese faszinierenden Stadt Zeit nehmen. Gleiches gilt für alle, die sich die beeindruckende und gleichzeitig bedrückende "DMZ" (Demilitarisierte Zone) ansehen wollen. Wer eine Tour bis Panmunjeom (Militärstützpunkt mit den blauen Baracken der Waffenstillstand-Verhandlungen) unternehmen will, muss sich einen Tag vorher bei einem Touranbieter registrieren. Reisepass nicht vergessen!

Die offizielle Tourist Information (engl.): Visit Seoul

Arabische Stopover:

Dubai

Dubai bei Nacht

Wer mit Emirates nach Australien fliegt, kann einen Stopover in Dubai einlegen. In der Stadt spielt sich nahezu das gesamte wirtschaftliche und kulturelle Leben des Emirates Dubai ab. Zudem ist Dubai inzwischen zu einer der meistbesuchten Städte der Welt geworden. Und hier steht mit 828 m, das derzeit höchste Gebäude der Welt: Das Burj Khalifa

 

  • Der International Airport gehört zu den Top Ten Flughäfen der Welt (Passagieraufkommen)
  • Jährlich besuchen etwa 14 Millionen Touristen die Stadt.
  • Beeindruckende Skyline mit über 150 Wolkenkratzern. Darunter das höchste Bauwerk der Welt, Burj Khalifa
  • Viele Museumsdörfer die Kultur, Geschichte und Traditionen Dubais zeigen. So z.B. "Diving Village" über die früheren Perlentaucher.
  • Wüstentouren mit Surfen in den Dünen, Geländewagentouren oder Übernachtung im Zelt in der Wüste.
  • Klima: Tropisch warm und sehr trocken (Luftfeuchtigkeit bei 55-60%). In den Sommermonaten Temperaturen über 40° und nahezu kein Niederschlag. In den Wintermonaten etwas kühler (Nachts um die 15°) und einer etwas höheren Luftfeuchtigkeit (über 60%)

Empfehlung:
Zwischen 2-5 Tage für einen Stopover. Es gibt sehr viel zu sehen und nahezu immer gutes Wetter.

Offizielle Webseite in deutsch: Visit Dubai

Abu Dhabi

Abu Dhabi Skyline

Auch Abu Dhabi ist in den vergangenen Jahren rasant gewachsen. Dabei wurde versucht dem Stadtbild einen möglichst grünen Anteil zu erhalten. In Abu Dhabi sind zudem, trotz großer Shopping Komplexe, noch recht viele kleinere Läden erhalten. Und natürlich hat auch diese Stadt einiges ihren Besuchern zu bieten.

  • Der International Airport wird von Etihad angeflogen. Es bestehen viele Verbindungen in den deutschsprachigen Raum: München, Frankfurt, Düsseldorf, Genf & Zürich. Andere Städte über verschiedene Zubringer.
  • Die Stadt versucht sich gegenüber Dubais Lifestyle-Tourismus etwas zu unterscheiden und setzt in der Planung für aktuelle und zukünftige Projekte mehr auf kulturelle Aspekte wie Museen, Theater und Musik.
  • Sehenswert: Lange Küstenstraßen mit Strand mit Flaniermeilen. Viele schattenspendende Grünanlagen. Trotz großer Shoppingmalls weiterhin zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte.
  • Formel 1 Rennstrecke „Yas Marina“ mit der Ferrari-World (Themenpark)
  • Klima: Sehr ähnlich wie Dubai

Empfehlung:
Ähnlich wie Dubai, denn die Städte liegen nur 1,5 Autostunden voneinander entfernt. Zwischen 2-5 Tage für einen Stopover. Auch hier gibt es sehr viel zu sehen und warmes Wetter das ganze Jahr über.

Offizielle Deutschsprachige Webseite: Visit Abu Dhabi

Hinweis:

Weltweit werden auf Märkten, an Stränden und öffentlichen Plätzen (besonders in Südostasien) unzählige Markenplagiate/ Raubkopien angeboten. Die Einfuhrbestimmungen nach Deutschland sollten beachtet werden:
Informationen der deutschen Zollbehörde zur Einfuhr von Plagiaten

© Fotos: S.Bendisch, S.Hopf, M.Neumann, N.Dodhia

Aktualisiert: 04/2018

Camper Angebot

Jetzt hier - einfach, kostenlos und unverbindlich - dein persönliches MietCamper-Angebot:

Jetzt Camper anfragen

Mehr zum Thema

  • Tipps für die Packliste, speziell für die Camper Reise: Was ist praktisch & sollte nicht fehlen, was noch vor der Reise nach Australien besorgen?


  • Das richtige Gepäck kann einen Unterschied beim Platz im Camper machen. Weiche Gepäckstücke sind zweckmäßig & platzsparend. Unsere Tipps & Infos


  • Mit Kindern nach Australien. Ein sicheres & kinderfreundliches Reiseland, perfekt für Familien. Tipps zu Campern, Reise, Sonne & mehr ►


  • Nützliches für Camper Reisen in Australien: Was unbedingt dabei haben - Was noch vor der Reise besorgen! Unsere Tipps & Infos für Reisende ►


  • Der Flug nach Australien: Oft als lang & manchmal als anstrengend empfunden. Mit unseren Tipps & Tricks kann man ihn optimal & besser erleben ►