Was, wann am besten buchen

Horse Riding im Hunter Valley Resort, New South Wales


Was es in Australien alles zu sehen, entdecken und unternehmen gibt ist überwältigend. Berühmte und weniger bekannte Sehenswürdigkeiten, besondere Attraktionen und aufregende Aktivitäten sind über den ganzen Kontinent verstreut.

Ein Grund warum Reisen mit dem Camper so beliebt sind. So lässt sich bequem jeden Tag ein neues Ziel ansteuern. Eine Flexibilität die einen großen Teil des Reizes ausmacht, auf diese Art das Land zu entdecken.

Sehr vieles kann man selbst besuchen und alleine oder mit dem Reisepartner anschauen. Manchmal ist es allerdings spannender, sich besondere Sehenswürdigkeiten von einem geschulten "Guide" (Fremdenführer) auf einer gebuchten Tour zeigen und erklären zu lassen.

So erfährt man deutlich mehr über den Ort und seine Geschichte. Vieles würde man vermutlich nie erfahren, nicht entdecken, sehen, hören oder schmecken wäre nicht ein lokaler Fremdenführer dabei um auf die Besonderheit hinzuweisen.

Um solche einmaligen Momente auf der Reise zu erleben, sind geführte Touren, Wanderungen oder Ausflüge die perfekte Möglichkeit! Manche Regionen könnten ohnehin nur mit einer offiziellen Tour erreicht oder besucht werden.

Übersicht:

  • Vorab buchen: Kann sinnvoll sein, ist aber nicht immer notwendig.
  • Fest Buchungen bedeuten: Zur fest gebuchten Zeit am Ort der Tour sein.
  • Einige Veranstalter bieten flexible Daten: Der genaue Tag der Tour muss erst gewählt werden, wenn man vor Ort, bzw. in der Nähe ist.
  • Zur Hochsaison sind vorab Buchung allerdings sinnvoll und zu empfehlen.
  • Besonders beliebte Touren sollten in jedem Fall vorab reserviert werden z.B. Sydney Harbour Bridge Climb, Reef Sleeps, Segeltörns in der High Season.
  • Manche Aktivitäten sind wetter- bzw. saisonabhängig: Fallschirmsprünge, Segeltörns, Tauchgänge, Whale Watching oder andere Tierbeobachtungen.

Die Auswahl

Was Australien zu bieten hat ist sehr beeindruckend. Einmalige Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse für jeden Geschmack, Geldbeutel und Fitnesszustand. Touren für jede Altersklasse und nahezu jeden Zeitplan. Nur eines ist unmöglich ... ALLES was geboten wird, während einer einzigen Reise zu erleben.

Touren

Auf einem Roadtrip durch Australien werben an jedem Ort lokale Veranstalter mit geführten Touren. Vom 30 minütigen Bootstrip durch Schluchten, über mehrstündige Tierbeobachtung auf dem Meer, in Schutzzonen oder in Mangroven Sümpfe, bis zu mehrtägigen Safaris ist alles dabei. Wanderungen durch Nationalparks, Bustouren durch Regenwälder und Outback oder Weinregionen, Besuche von Farmen, Bergbau-Minen und Rundfahrten auf fast jede mit einer Fähre erreichbaren Insel.

Naracoorte Caves National Park

Aktivitäten

Sehr umfangreich sind Angebote für Aktivitäten. Schnorchel- und Tauchkurse, Fallschirmspringen, Helikopter- und Ballon-Rundflüge, Schwimmen mit Delfinen, Seelöwen oder Haien, klettern auf der Hafenbrücke in Sydney oder dem höchsten Gebäude an der Gold Coast, Segeltörns, Wildwasser-Rafting, Weingut Besichtigung um nur einiges zu nennen.

Tauchen am Ningaloo Reef

Wann buchen?

Es kann sinnvoll sein manches bereits vorab zu buchen, vor allem wenn gerade Hochsaison in der Region ist. Anderes kann kurzfristig vor Ort entschieden werden. Zum Beispiel aus wettertechnischen Gründen. Aber auch für alle die Australien zum ersten mal besuchen und sich mit den Entfernungen und Straßenbesonderheiten noch nicht so gut auskennen.

Bereits vorab gebuchte Touren pünktlich erreichen, kann möglicherweise Zeitdruck auf der Reise verursachen. Bei weiten Strecken hilft dann nur noch mit dem Camper "durchfahren", um den gebuchten Termin am festgelegt Ort planmäßig zu erreichen. Wer "flexible" vor Ort bucht hat es oftmals einfacher.

Einige Touren bieten ihre Ausflüge als eine "open date - Buchungen" an. Dadurch sichert man sich eine Teilnahme, musst aber nicht schon Monate vorher angeben, wann genau man die Tour oder Aktivität antreten will. Im Normalfall reicht es dann ein paar Tage vorher Bescheid zu geben. Aber auch hier sei auf die Hochsaison hingewiesen. Selbst für eine "open-date" Buchung, muss auf der Tour natürlich ein Platz frei sein!

Unsere Empfehlung

Such dir ein paar Punkte heraus, die du sehr gerne sehen oder erleben möchtest. Bleib dabei möglichst flexible! Einiges passt vielleicht gerade wettertechnisch nicht, anderes vom Zeitplan. Gleichzeitig werden unterwegs noch viele, verlockende Angebote auftauchen, die man zu Hause so gar nicht geplant hatte.

Beispielsweise ist Tauchen ein wunderbares Erlebnis. Gab es Tage vorher allerdings viel schlechtes Wetter mit Regen und rauer See, dürfte die Sicht Unterwasser wenig berauschend sein.

Bei schlechtem Wetter können Museen oder Ausstellungen eine Alternative sein. Wenn die Wolken tief hängen, ist auch aus dem schönsten Heißluftballon meist nicht viel zu sehen.

Überall in Australien gibt es etwas zu entdecken

Wie geschrieben, Angebote gibt es extrem viele und über den ganzen Kontinent verteilt. Immer bietet sich irgendwo ein passender Ausflug oder eine Aktivität an. Oft können dir die lokalen "Visitor Centre" (Fremdenverkehrsämter) mit besonders guten Tipps weiterhelfen. Und falls es passt, kann in der Regel auch gleich vor Ort gebucht werden. So lassen sich Touren und Aktivitäten ganz kurzfristig einplanen.

Einen bestimmten Ort unbedingt schnell erreichen, nur weil dort eine Tour oder Attraktion bereits aus Deutschland gebucht wurde, kann unnötigen Zeitstress verursachen. Nach unserer Erfahrung werden Entfernungen in Australien schnell unterschätzt. Zum Beispiel, wenn eine bereits gebuchte Tour in Queensland wartet und man ab Sydney nur "ein paar Tage" Fahrzeit dorthin eingeplant hat.

Die Fahrt könnte schnell zur Hetze werden und sicherlich verpasst man viel sehenswertes auf der Strecke.

In der Hochsaison buchen!

Wer allerdings in der Hochsaison unterwegs ist, sollte sich möglicherweise bereits Wochen oder gar Monate vorher festlegen und Touren oder Kurse buchen. Viele solcher Aktivitäten sind zur "High Season" besonders schnell ausgebucht.

Seelöwen Beobachtungstour in Jurien Bay, Western Australia

Tipps:

  • Plane deine Strecke großzügig und mit Zeitpuffern
  • Vor Ort im lokalen Visitor Centre oder Reisebüros beraten lassen.
  • Buche ein paar Tage vorher, wenn du in der Nähe oder am Ort selbst bist.
  • Bleib flexible und achte auf lokale Wettervorhersagen im Web, Radio, Zeitungen oder TV.

Natürlich helfen wir gerne weiter und beraten dich!

©Fotos: South Australian Tourism Commission/Adam Bruzzone / Luke Hopf & S.Bendisch MCA / Sealion Charter 

Aktualisiert Sep. 2019

Camper Angebot

Jetzt hier - einfach, kostenlos und unverbindlich - dein persönliches MietCamper-Angebot:

Jetzt Camper anfragen

Mehr zum Thema

  • Einkaufen in Australien: Wo es Supermärkte, Drogerien & Apotheken gibt. Die Verteilung im Land und Preise. Infos & Tipps ►


  • Visitor Centre in Australien: Beste Informationen für Reisende vor Ort. Was geboten wird - Wo man sie findet und die typischen Öffnungszeiten ►


  • Australien & Wetterextrem: Buschbrände & Hochwasser: Was man bei Camperreisen beachten sollte, wo informieren, wie verhalten? Unsere Tipps ►


  • Einreise nach Australien & der Zoll: Was & welche Mengen darf man einführen, was vorher entsorgen. Essbares, Alkohol, Tabak u.m. Infos & Tipps ►


  • Ankunft am Flughafen in Australien: Was jetzt passiert - Passkontrolle, Zollkontrolle, Wissenswertes. Wie die Einreise nach Australien abläuft ►


  • Internationale australische Airports: Service den sie bieten, Shuttle in die City, Flugzeiten in andere Städte Australiens & hilfreiche Links ►


  • Wo kann man schwimmen in Australien: Lange Küsten, traumhafte Strände, Buchten & Lagoons. Wo es sicher, was es zu beachten gibt. Tipps & Infos ►


  • Schnell und unkompliziert. Mit dem Flugzeug durch Australien