Fluglinien für Australien & Neuseeland

Welche Airlines fliegen nach Australien & Neuseeland

UPDATE Juni 2020: Auf Grund der Infektionsgefahr mit dem Corona-Virus, dürfen bis auf weiteres internationale Passagiere „NICHT“ nach Australien einreisen!

Viele Airlines fliegen nach Australien. Auch mit „Air India“ oder „South African Airlines“ wäre es möglich, dann aber mit großen Umwegen. Wir stellen beliebte und ab Deutschland* genutzte Fluggesellschaften vor, die Australien bzw.Neuseeland im Programm haben.
*ausgenommen Qantas.

Hinweis: Airlines bieten nur noch selten ihr weltweites Streckennetz als Übersichtskarte an. Vermutlich weil sich Routen und Partner schnell ändern. Links der Streckennetze führen deshalb meist nur noch zur Auswahlseite für Abflug- und Ankunftsflughäfen. Über diese können dann meist schnell Verbindungen gesucht und angezeigt werden!

Klassiker: Australiens QANTAS Airways

QANTAS Airways. Australiens klassische Airline

Keine andere Airline symbolisiert Australien so sehr wie QANTAS. Leider fliegt sie aktuell nicht mehr direkt aus Deutschland! Sie arbeitet mit Emirates und British Airways zusammen. Flüge aus Deutschland werden über einen Zwischenstopp in Dubai oder London abgewickelt.

Qantas fliegt alle australischen Metropolen an. An kleinere Orte gelangt man über eine Zwischenlandung in Sydney oder Melbourne. Ab hier geht es dann mit inneraustralischen Flügen weiter. Dafür nutzt Qantas auch seinen Budget-Anbieter JET STAR.

Ein Qantas Flug bedeutet allerdings nicht auch immer mit QANTAS zu fliegen. Auf QANTAS Flüge – beispielsweise ab München nach Perth – fliegen Emirates Maschinen bis Dubai. Von dort geht mit Emirates weiter nach Perth.

Je nach Strecke, liegt die Flugzeit, inkl. Zwischenlandungen, bei 30 Std. und mehr.

Abflüge ab: Keine in D. Über Zubringer bis LON/Heathrow.
Klassischer Stopover: Je nach Strecke Dubai oder Singapore
In Australien wird PER – SYD – MEL – BRI – ADL – CAI – DAR angeflogen.
In Neuseeland: AUK – CHR – WEL.
Weitere Ziele on AU und NZ mit Jet-Star vor Ort.

Bei QANTAS Flügen können Meilen im eigenen „Frequent Flyer“ Programm gesammelt werden.

Über London mit QANTAS – Partner British Airways.

Wer mit British Airways (BA) seinen Australien Flug machen möchte, fliegt ab London Heathrow. In Australien fliegt die BA nur Sydney mit eigenen Maschinen an. Andere Ziele werden von Partnern wie QANTAS oder Jet Star bedient.

BA gehört wie QANTAS zur Luftfahrt Allianz „oneworld“ Meilen sammeln Kunden über das „Executive Club“ Programm
Streckennetz von British Airways

Beliebte Fluglinie: SINGAPORE Airlines.

Singapore Airlines A380 am Gate in Singapore

Berühmt ist Singapore Airlines für seine besonders aufmerksamen Flugbegleiter und großartigen Service an Bord. Die moderne Flugzeugflotte und Sitze mit viel Platz, sind für viele der Grund um mit Singapore Airlines zu fliegen.

Bereits in der Economy ist der Service sehr gut und das Essen ausgezeichnet!

Mittagessen am Sitzplatz bei Singapore Airlines

Fliegt man ab Frankfurt oder München der Airbus A380 zum Einsatz kommen. Wer seinen Sitzplatz früh reserviert, kann sich einen Sitzplatz im Oberdeck sichern. Man hat dann zusätzlichen Stauraum unter dem Fenster!

Fensterplatz im A380 Singapore Airlines

Inzwischen ist auch die „Premium Economy“ Klasse sehr beliebt. Etwas teurer als die Economy aber günstiger als die Business-Class. Angeboten werden breitere Sitzplätze, mehr Beinfreiheit und zusätzlicher Service an Bord und Flughafen. Außerdem ein tolles Stopover-Programm.

Für Familien die mit Kindern reisen, ist es eine gute Wahl bei längeren Flügen wie dem nach Australien!

Mit Kind in der Premium Economy von Singapore Airlines

Abflüge ab: MUC – FRA – ZÜR. Ansonsten mit Zubringer Flügen oder Rail & Fly.
Klassischer Stopover (Heimatflughafen): Singapore
In Australien wird PER – SYD – MEL – BRI – ADL – CAN angeflogen.
In Neuseeland: AUK – CHR – WEL.
Weitere Ziele on AU und NZ mit Codeshare Partnern vor Ort.

Singapore Airways ist Mitglied in der Star Alliance-Gruppe. Lufthansa oder Euro-Wings Flüge bringen Reisende zum Australien Flug nach Frankfurt.
Bei Singapore Airlines Flügen können Flugmeilen im eigenen -KrisFlyer Programm- gesammelt werden. Streckenübersicht von Singapore Airlines

Der Branchenprimus aus Hongkong CATHAY PACIFIC

Cathay Pacific aus Hongkong

Der Heimathafen von CATHAY ist Hongkong. Die Airline belegt regelmäßig vordere Plätze bei Wahlen der „besten Fluglinien“. Neuste Flugzeuge und ein exklusiver On-board-Service sichern ihr  immer wieder Spitzenpositionen in diesen Rankings.

Abflüge ab FRA – ZÜR. Sonst über Zubringer Flüge oder Rail & Fly.
Klassischer Stopover (Heimatflughafen): Hongkong
In Australien wird SYD – MEL – ADL – PER – CAI – BRI angeflogen.
In Neuseeland: AUK – CHR
Weitere Ziele on AU und NZ mit Codeshare Partnern vor Ort.

Verbindungen in alle australischen Großstädte sind möglich. Beliebt ist auch ein möglicher Stopover in Hongkong. Cathay Pacific ist Partner der „oneworld“ Luftfahrtallianz.

Direkt fliegt Cathay Pacific ab Frankfurt. Sonst mit Rail & Fly von allen deutschen Städten. Cathay hat ein eigenes „Asia Miles“ Programm. Reisehinweise von CATHAY Pacific zur besonderen Lage und COVID-19 vor Ort

THAI Airways – Klassische Airline nach Asien

Thai Airways auf dem Flughafen München

Auch Thai Airways ist für seinen guten Service an Bord bekannt. Ein Flug mit Thai macht einen Stopover in Bangkok möglich.

THAI ist ebenfalls Mitglied der „Star Alliance“ Gruppe. Direktflüge gibt es ab Frankfurt oder per Zubringer über Lufthansa.

Abflüge ab FRA – MUC – ZÜR. Sonst über Zubringer oder Rail & Fly.
Klassischer Stopover (Heimatflughafen): Bangkok
In Australien wird SYD – MEL – PER – BRI angeflogen.
In Neuseeland: AUK.
Weitere Ziele on AU und NZ mit Codeshare Partnern vor Ort. Thai Airways bietet Meilensammlern das eigene „Royal Orchid Plus“ Programm. Streckennetz von THAI Airways

Größte arabische Fluglinie EMIRATES (Dubai)

Emirates Airbus A380 am Flugsteig

EMIRATES fliegt ab Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München nach Dubai. Sie ist weltweit größter Abnehmer von Airbus A380 Flugzeugen. Auf der Strecke nach Australien (ab Dubai) bietet sie die meisten Flüge mit diesem Flugzeugtyp.

Abflüge ab: HAM – FRA – DUS – MUC – ZÜR – GEN – VIE möglich. Sonst über Zubringer oder Rail & Fly.
Klassischer Stopover (Heimatflughafen): Dubai
In Australien wird SYD – MEL – BRI – PER – ADL angeflogen.
In Neuseeland: AUC – CHR.
Weitere Ziele on AU und NZ mit Codeshare Partnern vor Ort. Meilen über das eigen „Skywards“ Programm. Streckennetz von Emirates

Die Jüngste: ETIHAD Airways (Abu Dhabi)

Flugzeug von Etihad Airways

Etihad wurde Anfang der 2000er Jahre gegründet und ist seitdem erfolgreich am Markt. Drehkreuz ist Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Darüber gehen auch alle Flüge ab Deutschland nach Australien. Von Frankfurt, München und Düsseldorf fliegt die Airline selbst. Bei anderen deutschen Städten fliegen Partner nach Abu Dhabi (Brussels Airlines, Alitalia oder Air Serbia).

Abflüge ab: FRA – DUS – MUC – ZÜR – GEN. Sonst Zubringer oder Rail & Fly.
Klassischer Stopover (Heimatflughafen): Abu Dhabi
In Australien wird SYD – MEL – BRI – PER angeflogen.
In Neuseeland: Wird nicht direkt von Etihad angeflogen aber als Codeshare bedient.
Weitere Ziele on AU und NZ mit Codeshare Partnern vor Ort.

Das Meilenprogramm heißt „Ethiad GuestStreckennetz von Etihad

QATAR Airways

Qatar-Airlines

Die Fluggesellschaft fliegt aus Deutschland mit Zubringerflügen nach Doha. In Zusammenarbeit mit australischen Partnern, können alle Großstädte in Australien angeflogen werden.

Abflüge ab FRA – BER – MUC – STU – ZÜR – GEN – VIE möglich. Sonst Zubringer oder Rail & Fly.
Klassischer Stopover (Heimatflughafen): Doha
In Australien wird SYD – MEL – ADL – PER – CAN angeflogen.
In Neuseeland: AUK.
Weitere Ziele in AU und NZ mit Codeshare Partnern vor Ort. Das Vielflieger Programm ist hauseigen und nennt sich „Privileg Club“ Direkt Abflüge nach Doha ab Berlin, Frankfurt und München. Streckennetz von QATAR

Südkoreas Fluglinien KOREAN Air und ASIANA Airlines

Zwei Flugzeuge der Korean Air am Flughafen in Seoul

Der Heimatflughafen ist Incheon nahe Seoul. Beide Airlines bieten sehr moderne Flotten und – im hart umkämpften Markt – häufig sehr gute Preise an.

Abflüge ab FRA – ZÜR – VIE möglich. Sonst über Zubringer oder Rail & Fly.
Klassischer Stopover (Heimatflughafen): Seoul
In Australien wird SYD – BRI angeflogen.
In Neuseeland: AUK.
Weitere Ziele on AU und NZ mit Codeshare Partnern vor Ort.

In der Luftfahrt-Allianz „Skyteam ist KOREAN Mitglied. ASIANA ist Partner der „Star Alliance KOREAN hat ein eigenes Vielfliegerprogramm namens „Skypass“ ASIANA sein „Asiana Club“ Streckennetz ASIANA Airlines

Der Exot AIR China (Peking)

Air China

Die chinesische Fluggesellschaft macht oft durch einen harten Preiskampf von sich reden. Nicht jeder mag jedoch die besonders lange Reisezeit zu. Teilweise kann es zu extrem langen Aufenthalten im Transitbereich der Flughäfen kommen. Service und kulturellen Besonderheiten sind möglicherweise auch nicht jedermanns Sache.

Abflüge sind ab: FRA – MUC – DUS – ZÜR – GEN – VIE möglich. Sonst werden Zubringer Flüge oder Rail & Fly eingesetzt.
Klassischer Stopover (Heimatflughafen): Peking
In Australien wird SYD – MEL – BRI
In Neuseeland: AUK.
Weitere Ziele on AU und NZ mit Codeshare Partnern vor Ort. Das Vielfliegerprogramm nennt sich „Phoenix Miles

Gewöhnungsbedürftig CHINA Airlines (Taiwan)

China Airlines

Die Airline aus Taiwan macht ebenfalls einen harten Preiskampf. Und wie bei China Air macht so ein Preis, nicht immer die Umstände wett. Über 40 Stunden Reisezeit können zusammen kommen.

Abflüge ab: FRA – ZÜR – VIE. Sonst Zubringer Flüge oder Rail & Fly.
Klassischer Stopover (Heimatflughafen): Taipeh
In Australien wird SYD – MEL – BRI angeflogen.
In Neuseeland: AUK – CHR
Weitere Ziele on AU und NZ mit Codeshare Partnern vor Ort.
Meilen kann man beim „Dynasty Flyer“ Programm sammeln.

Erfahrungen und Rückmeldungen: Flüge mit einer chinesischen Airlines haben Besonderheiten. Reisende entscheiden sich nach dem Flug häufig, für zukünftige Reisen nach Australien andere Fluglinien zu nutzen. Selbst wenn es bedeutet etwas mehr zu zahlen.

Weitere Fluglinien für Flüge nach Australien: LUFTHANSA, KLM, AIR FRANCE und andere Airlines. Sie fliegen nur mit sogenannten „Codeshare“ Flügen. Das bedeutet, der Flug kann zwar über die Airline gebucht werden, wird aber von Partner Airlines durchgeführt. Lufthansa selbst landet nicht in Australien!

Aktualisiert am: 20.05.2021

Kontakt

MietCamper Australien
Thorwaldsenstr. 26
12157 Berlin
+49 (0)30 794 04 671
+49 (0)151 111 93 984
info@mietcamperaustralien.de

Camper Reise

Nutze unsere jahrelange Erfahrung und Kenntnisse über Australien, um deine Camper Reise zu planen. Wir helfen bei der Auswahl des perfekten Camper Modells für Freunde, Partner und Familien.

Australien Tips

Auf unserer Seite findest du über 100 Artikel mit Tipps, Infos und Reiseberichten aus Australien. Gerne beraten wir – auch persönlich – zur Reisezeit, Flug oder Routen. Melde dich einfach per Email, Anfrageformular oder telefonisch.