Was eine Rolle spielt


Bei der Berechnung von Preisen für Camper, Wohnmobilen und Geländewagen kalkulieren Vermieter verschiedene Faktoren ein. Und anders als bei PKWs, werden bei Campern in Australien und Neuseeland Tage und nicht etwa Stunden der Mietpreisberechnung zu Grunde gelegt. Dabei gilt der Tag der Abholung wie auch der Tag der Rückgabe als voller Miettag.

Übersicht

  • Faktoren für die Preisberechnung gelten für Camper in Australien genauso wie in Neuseeland
  • Mieten werden bei Campern nach Tagen - bei PKWs nach Stunden berechnet.
  • Preisunterschiede ergeben sich bei den Vermietern für Premium- Klassische- oder Budget-Camper
  • Weitere Faktoren sind: Fahrzeugalter - Personenanzahl - Ausstattung des Campers.
  • Großen Einfluss haben: Mietdauer & Saison in der gemietet wird

Berechnungsgrundlage

Es wird nach Tagen und nicht nach Stunden gerechnet. Das bedeutet, egal ob das Fahrzeug morgens um 9:00 Uhr oder erst nachmittags um 15:30 abgeholt wird. Es werden immer "ganze Tage" bei Campermieten berechnet. Gleiches gilt für den Rückgabetag. Selbst wenn du dein Wohnmobil am Tag der Rückgabe, gleich am frühen Morgen wieder abgibst, gilt der volle Tagessatz.

Daher handelt es sich, z.B. bei einer Miete vom "15. des Monats um 14 Uhr" bis zum "25. des gleichen Monats um 9 Uhr", nicht etwa um 10 sondern immer um insgesamt 11 volle Miettage!

Tipps & Tricks

- Du holst das Optimum aus deiner Miete, wenn das Fahrzeug früh abgeholt (ca. 8:30 /9:00 Uhr) und möglichst spät wieder abgegeben wird (max: 15:30 / 16 Uhr). Wer bei der Reiseplanung die Flugzeiten (Ankunft & Abflug) berücksichtigt, kannst den Abhol- und Rückgabetag noch optimal nutzen.

- Vermeide an Feiertagen deine Fahrzeugmiete zu starten oder zu beenden. Dafür können zusätzliche "Feiertagszuschläge" fällig werden.

- Buche deinen Camper bei uns so früh es dir möglich ist. So kommst du eventuell in den Genuss von Frühbucher-Rabatten.

- Mach deine Buchung über uns. Wir kennen die Tricks, um deinen Tagespreis möglicherweise noch weiter zu senken!

Vermieters & Zielpublikum

Entscheidend für den Tagesmietpreis ist jedoch das Camper-Unternehmen selbst, also der "Vermieter". Sie unterscheiden sich nach dem Zielpublikum das sie im Auge haben. Dabei kann man Vermieter in Australien & Neuseeland in drei Gruppen unterteilen:

  • PREMIUM Vermieter: Für etwas mehr Luxus und das Extra an Service auf Reisen.
    Immer neuwertige Camper, meist nicht älter als 0 - 24 Monate - Große, edle Wohnmobile oder Top Geländewagen - Exklusive Ausstattung inklusive Entertainment Equipment (TV/Video/Audio), Geschirr aus Porzellan, Gläsern & feiner Bettwäsche - Extra Service beim Check-in (Abholung) und Drop-off (Rückgabe). Viele Zusatzleistungen inklusive - Weitere Premium Leistungen buchbar.
  • KLASSISCHE Vermieter: Solide Camper in große Auswahl zu guten Preisen.
    Fahrzeugalter zwischen 1 bis 5 Jahren - Tachostand: meist schon ein paar Kilometer (5- bis 6-stellig) gelaufen - große Flotte von HiTops und 4-6 Personen Wohnmobilen - Camper haben meist wenige bzw. geringe Gebrauchsspuren - Vermieter unterhalten die meisten Niederlassungen im Land - einiges ist bereits im Preis enthalten, andere Extras müssen hinzu gebucht werden oder sind in besseren Versicherungspaketen enthalten.
  • BUDGET Vermieter: Weniger ist mehr. Günstige Camper mit Gebrauchsspuren.
    Fahrzeugalter zwischen 4 bis 16 Jahre - Tachostand deutlich im 6-stelligen Bereich (Fahrzeuge mit 400.000 bis 600.000 km und mehr, sind keine Seltenheit) - Fahrzeuge selbstverständlich technisch regelmäßig gewartet aber mit deutlichen Gebrauchsspuren innen & außen - oftmals weniger Stationen/Niederlassungen für Abholung und Rückgabe im Land - Tagespreis mit minimalen Zubehör, vieles kann/muss extra hinzu gebucht werden.

Weitere Faktoren

Für den Tagespreis sind weitere Faktoren ausschlaggebend. Dazu gehören:

  • Jahreszeit: In der Hochsaison sind Fahrzeuge deutlich teurer als in der Neben- oder Off-Season.
  • Mietdauer: Ob du ein Fahrzeug 2 Wochen oder 2 Monate mietest, kann am Tagespreis einen erheblichen Unterschied machen.
  • Ausstattung: Ist eine Nasszelle (Dusche & Toilette) dabei, wie ist die Küche ausgestattet (Größe des Gasherdes und Kühlschrank) und vieles weiteres wie z.B. TV, Klimaanlage, Steckdosen im Fahrzeug usw.
  • Alter (Baujahr): Je älter umso mehr Kilometer hat das Fahrzeug bereits auf dem Tacho und natürlich entsprechende Gebrauchsspuren.
  • Fahrzeuggröße: Stehhöhe oder nicht - Anzahl der Sitz- und Schlafplätze - Platz im Innenraum.
  • Marke & Modell: Vor allem Toyota bei Hochdach Campern, Mercedes Benz und VW bei Wohnmobilen (Motorhomes).
Fotos: N.March/Pixabay/S.Hopf

Aktualisiert: Sep. 2018

Camper Angebot

Jetzt hier - einfach, kostenlos und unverbindlich - dein persönliches MietCamper-Angebot:

Jetzt Camper anfragen

Mehr zum Thema

  • Was kostet ein Miet-Camper, Wohnmobil oder Geländewagen in Australien? Unsere Übersicht über Tagespreise & wovon Sie abhängig sein können ►


  • Nicht jeder der einen Führerschein hat, darf auch einfach das Mietfahrzeug fahren! Welche Unterlagen der Fahrer eines Mietcampers in Australien vorlegen und welche Voraussetzungen sie noch erfüllen müssen beschreiben wir hier.


  • Als Mieter von Campern in Australien: Man hat Rechte aber auch Pflichten, die von Vermietern vorgeben werden. Wir zeigen die wichtigsten ►


  • Camper mieten Australien: Was ist im Preis enthalten, welche Kosten kommen evtl. zur Miete noch hinzu, was vor Ort besorgen? Tipps & Infos ►


  • Camper Einwegmieten in Australien: Verschiedene Orte bei Abholung & Rückgabe. Dann kann die Oneway Gebühr hinzukommen. Über Kosten und Infos ►