Führerschein für Australien

Mit welchem Führerschein darf man in Australien Autofahren?

Was Vermieter & Polizei fordern!

Der deutsche EU-Führerschein alleine reicht nicht zum Autofahren in Australien oder Neuseeland! Dabei ist es egal ob man mit gekauften oder gemieteten Campern unterwegs ist. Wer in Australien Autofahren möchte, braucht zwei Führerscheine!

Kurze Übersicht

  • Der deutsche EU-Führerschein alleine reicht nicht.
  • Ein internationaler Führerschein ist beim mieten (PKW & Camper) in Australien & Neuseeland notwendig.
  • Der „Internationale“ ist bei Bürger- bzw. Meldeämtern sehr einfach zu bekommen.
  • Alternativ, aber teurer: Die beglaubigte Übersetzung des EU-Führerscheins.
  • Dabei gilt: Immer beide Führerscheine dabei haben. Der Internationale ist ohne Originalführerschein nicht gültig.
  • Übersetzung vor Ort sind sehr viel teurer, als einen „Internationalen“ in der Heimat zu beantragen.
  • Noch unter 21 Jahre: Auch junge Reisende (ab 18 Jahre) können bei einigen Vermietern ein Camper mieten. Wir beraten dich gerne.
  • Der sogenannte Führerschein auf Probe ist kein Problem.

Australische Gesetzgebung

Der nationale Führerschein alleine reicht nicht

Entgegen mancher Aussage im Internet (siehe unten: Gerüchteküche) ist der „Internationale Führerschein“ unverzichtbar. Denn laut Gesetz muss der Führerschein von Reisenden mit befristeten Visum, in englischer Sprache sein. Als Alternative wird ein „Internationaler Führerschein“ oder eine offizielle Übersetzung (nicht selbst erstellt!) ins Englisch anerkannt.

Unsere Führerscheine in Scheckkarten Format sind in deutsch. Deshalb ist es sinnvoll sich einen „Internationalen Führerschein“ für Australien oder Neuseeland zu besorgen. Diese kann man schnell, einfach und sehr günstig beim Bürgeramt beantragen.

Je nach Gemeinde liegen die Gebühren zwischen 15,- bis 25,- €. Das ist deutlich günstiger, als eine offizielle, englische Übersetzung. Der internationaler Führerschein wird sofort ausgestellt und man kann ihn gleich mitnehmen (Erfahrungen in Berlin). Kontaktiert uns wenn ihr andere Erfahrungen gemacht habt!

Rosarote oder graue Führerscheine

Der rosa Führerschein
Der rosa Führerschein

Wer seinen Führerschein zwischen 1958 und Ende 1998 machte, besitzt möglicherweise den alten, rosa EU-Führerschein. Einige eventuell sogar noch den „grauen Lappen“. Natürlich kann man auch mit diesen einen Internationalen Führerschein beantragen.

Allerdings ist der Scheckkarten EU-Führerschein inzwischen Pflicht und ist zusätzlich zu beantragen! Das kostet etwas mehr und die Ausstellung kann länger dauern. Solange der neue Führerschein aber noch nicht vorliegt, behält der alte seine Gültigkeit. Er kann zusammen mit dem Internationalen in Australien verwendet werden.

Typische Frage:
„Muss ich beide Führerscheine mitnehmen?“

Klare Antwort: JA.

Manchmal erfahren wir, dass nicht so spezialisierte Reisebüros dazu keine Informationen gegeben konnten. Das kann unter Umständen, bei der Übergabe oder Fahren in Australien, zu Problemen führen.

Deshalb bitte unbedingt immer beide Führerscheine mitnehmen. Es reicht keinesfalls nur den Internationalen Führerschein dabei zu haben. Denn ohne den „Original-Führerschein“ ist der „Internationale“ wertlos!

Es könnte sonst bei der Camperübergabe passieren, dass der Hauptmieter nicht als Fahrer im Mietvertrag eingetragen werden kann. In diesem Fall könnte nur ein Mitreisender, der beide Führerscheine vorlegt, das Fahrzeug steuern. Er wird dann im Mietvertrag als Fahrer eingetragen.

Reisepässe und internationale Führerscheine

Gerüchteküche

Es gibt haufenweise Gerüchte, der normale EU-Führerschein wäre für Australien ausreichend. Zudem gibt es Aussagen von ehemaligen Australien Reisenden wie: „Wurde ich nie nach gefragt“ die solche Gerücht unterstützen.
Selbst WIKIPEDIA schreibt:

„In Australien und Neuseeland wird ein englischsprachiger Führerschein verlangt, eine Übersetzung des nationalen Führerscheins reicht jedoch aus.“

Dabei wird vergessen, das ein Internationaler Führerschein deutlich günstiger ist! Es wird zudem darauf hingewiesen, dass der normale EU-Führerschein „geduldet“ aber ein internationaler „empfohlen“ wird.

Deshalb sei hier noch einmal deutlich erklärt! Es kommt vor, dass manche Mitarbeiter der Vermieter nicht ausdrücklich nach dem Internationalen Führerschein fragen. Dadurch mag der Eindruck entstanden sein, das es reicht den normalen Führerschein vorzulegen. Allerdings sind die Mitarbeiter nicht entscheidend!

Maßgebend ist die australische Polizei und die Gesetzeslage. Natürlich kann man mal Glück haben und beim Autofahren in Australien an einen freundlichen Polizisten geraten. Dann fragt er nur nach einer „driver licence“ und es reicht ihm, wenn er die inzwischen gut bekannten EU-Führerscheine sieht.

Aber das Gesetz sagt etwas anderes. Nach unseren Informationen und eigenen Erfahrungen, kommt es in den letzten Jahren häufiger zu Kontrollen, bei denen man beide Führerscheine vorlegen mussten. Ohnehin gibt es in Australien mehr Kontrollen, als es in Deutschland der Fall ist.

Was Vermieter fordern

Und auch Vermietern ändern ihr Vorgehen und fragen öfter nach beiden Führerscheinen. Das ist für sie sehr viel weniger Aufwand, als führerlose Camper aus verlassenen Gegenden zurückzuholen.

Rückführungen wurden notwendig, wenn bei einer Polizeikontrolle der Fahrer nicht beide Führerscheine vorlegen konnte. Sofern kein anderer Fahrer mit an Bord ist, kann man nicht weiterfahren. In solchen Fällen muss dann einen Mitarbeiter den Camper einsammeln und ins nächste Depot fahren.

Ärgerlich wäre in diesem Fall nicht nur die abgebrochene Campertour, sondern die zusätzlichen Kosten für die Rückführung die in Rechnung gestellt werden. Auf den Mitarbeiter, der nicht nach dem internationalen Führerschein gefragt hat, kann man sich übrigens nicht beziehen. Diese Vorgabe steht in der Mietvereinbarung (T&C)

Vor Ort Übersetzung

Hat man vergessen zu Hause einen Internationalen Führerschein zu beantragen, gibt es noch eine Möglichkeit vor Ort! Sie ist allerdings etwas teurer und unter Umständen mit Wartezeit verbunden.

So gibt es Dienstleister und einige Vermieter, die einen Übersetzungsservice anbieten. Das kostet zwischen 60,- und 120,- AUD.

Wer bei einer Polizeikontrolle kein englisches Dokument vorweisen kann, hätte jetzt noch die Möglichkeit im nächst Ort den Führerschein offiziell ins englische übersetzen zu lassen. Vorausgesetzt es gibt dort diesen Service!

Das kostet in der Regel – zumal wenn’s fix gehen soll – zusätzlich einige hundert Dollar und zeitlichen Aufwand. Dazu gibt es solche Dienstleistungen meist nur in größeren Orten.

Deshalb besser noch vor der Reise das richtige Dokument besorgen. Ein Internationale Führerschein ist ab Ausstellung 3 Jahre gültig.

In Deutschland ausgestellter Internationaler Führerschein

 

Aktualisiert am: 02.07.2020

Kontakt

MietCamper Australien
Thorwaldsenstr. 26
12157 Berlin
+49 (0)30 794 04 671
+49 (0)151 111 93 984
info@mietcamperaustralien.de

Camper Reise

Nutze unsere jahrelange Erfahrung und Kenntnisse über Australien, um deine Camper Reise zu planen. Wir helfen bei der Auswahl des perfekten Camper Modells für Freunde, Partner und Familien.

Australien Tips

Auf unserer Seite findest du über 100 Artikel mit Tipps, Infos und Reiseberichten aus Australien. Gerne beraten wir – auch persönlich – zur Reisezeit, Flug oder Routen. Melde dich einfach per Email, Anfrageformular oder telefonisch.