Über Campingplätze & "Freedom Camping"

Campingplatz Mount Maunganui in Neuseeland / Bild: MietCamper Australien


Sehr beliebt ist Camping in Neuseeland. Und nicht nur Besucher aus der ganzen Welt reisen gerne mit einem Wohnmobil oder Campervan durchs Land. Neuseeländer sind ebenfalls eine aktive Camper-Nation.

Das schöne ist, es gibt ein dichtes Netz von Rast- und Campingplätzen. In Neuseeland ist es jedoch besonders geregelt, mit welchem Typ von Camper, auf welchem Platz übernachtet werden darf. Das Stichwort heißt: "Self contained" Camper.

Schnelle Übersicht:

  • Die Zahl an Camping- und Stellplätzen in Neuseeland ist groß.
  • Für Übernachtungen stehen gewerbliche Campingplätze oder Holiday Parks, Freedom Camping sowie Plätze des Departments of Conservation (DOC) zur Verfügung.
  • Campingplätze gibt es in allen Regionen des Lands mit den verschiedensten Ausstattungen.
  • Campingplätze in Neuseeland sind kostengünstig und liegen meist an besonders schönen Plätzen
  • In Neuseeland gelten allerdings besondere Regeln, mit welchem Camper welche Plätze genutzt werden dürfen.
  • Alle Plätze können genutzt werden, wenn der Camper eine zertifizierte "self-contained" Plakette hat (siehe weiter unten).
  • "Self contained" ist ein Campern, wenn er bestimmte Vorgaben zu Toilette und Wasser an Bord erfüllt.

Auf welchen Plätzen mit einem Camper in Neuseeland übernachtet werden kann, hängt auch vom Camper-Modell ab. Denn es gibt zwei unterschiedliche Camper-Typen: 

Wo man in Neuseeland campen kann*Departments of Conservation
**Ausnahmen möglich. Beachtet werden müssen die Schilder direkt am Platz

Zertifizierte Camper

Ein "self contained" zertifizierter Camper muss mindestens folgende Ausstattungsmerkmale aufweisen:

  • eine Toilette besitzen. Auch mobile Toiletten (Porta Portties) sind möglich.
  • Frischwasser Behälter
  • ein Tank für Abwasser
  • einen Mülleimer mit Deckel.

Dabei müssen mindestens 3 Tage mit dieser Austattung gelebt werden können, ohne das die Tanks entleert werden.

Das der Camper voll zertifiziert ist zeigt ein offizieller Hinweis am Fahrzeug:

Zertifikat am Camper

Campingplätze in Neuseeland

Gewerbliche Campingplätze & Holiday Parks

Gewerbliche Campingplätze und "Holiday Parks" finden sich sehr häufig in Neuseeland. Wie in Australien können es Familienbetrieb sein oder zu einer größeren Campingplatz-Kette gehören.

Die Plätze sind in der Regel sehr gut ausgestattet mit Wlan, modernen Sanitäranlagen, oft Gemeinschaftsküchen mit mehreren Kochstellen, Waschküchen mit Selbstbedienungs-Waschmaschinen, Schleudern und Trocknern und elektrischen Grillstationen für ein gemeinsames Barbecue.

Hier kann zwischen Stellplätzen mit oder ohne Strom- & Wasseranschluss gewählt werden. Einige bieten auch kleine Hütten neben dem Stellplatz, mit eigenem Schlafzimmer, Toilette und Dusche. Perfekt wer zwischendurch mal in einem richtigen Bett schlafen möchte oder sich nicht so gerne in Gemeinschaftsbädern waschen oder duschen möchte.

Viele Plätze sind besonders familienfreundlich ausgestattet mit Swimmingpools, Spielplätzen für Kinder und oftmals Grillplätzen die genutzt werden können. Und wie in Australien ist es auch in Neuseeland: Je luxuriöser der Campingplatz ausgestattet ist, desto höher ist in der Regel auch der Preis für die Nacht.

Campingplätze des Department of Conversation /DOC (Naturschutz Behörde)

Der DOC verwaltet über 200 Campingplätze in Naturschutzregionen in Neuseeland. Es sind Orte zum Entspannen, Genießen und Erkunden der Natur. Dazu gehören Nationalparks, besondere Küstenabschnitte und "DOC Icon Sites" (besondere historische Plätze) Auf vielen davon darf mit einem Camper übernachtet werden. Es gibt aber auch Parks in denen dies nicht möglich ist. Darauf weisen entsprechende Schilder hin.

Hinweisschild: Kein Camping gestattet

Hier findest du eine sehr informative Karte des DOC (öffnet neues Fenster) mit Tipps und Links zu den jeweiligen Campingplätzen, großartigen Walks, Sehenswürdigkeiten und vielem mehr!

Das es sich um einen Campingplatz handelt auf dem nur zertifizierte Camper über Nacht stehen dürfen, zeigt dieses Hinweisschild:

Freedom Campingplatz Hinweisschild

Unser Tipp: Informiere dich noch vor deiner Abreise über die Region die du bereist und die entsprechenden Parks die du besuchen möchtest.

Weitere Möglichkeiten

Freies Camping in der Natur (Freedom Camping)

Verantwortungsbewusstes Freedom Camping ist das Campen in einem Zelt, Camper oder anderem Fahrzeug auf öffentlichem Gelände, an einem Stellplatz mit wenigen oder keinen sanitären Einrichtungen (Toiletten oder Duschen).

In Neuseeland gibt es über 500 Plätze für verantwortungsbewusstes "free camping". Jeder Platz mit eigenen Regeln und Verordnungen. Dennoch gibt es einige grundsätzliche Regeln, die alle verantwortungsbewussten Freedom Camper jederzeit einhalten müssen.

1. Auf Privatgrundstücken ist Campen grundsätzlich nicht gestattet.

2. Besucher müssen ihre eigenen Toiletten, Frischwasser- und Abwassersysteme mitführen, es sei denn, diese stehen am Stellplatz zur Verfügung.

3. Müll und menschliche Ausscheidungen dürfen nirgends und keinesfalls einfach zurückgelassen werden.

4. Das Leeren von Bordtoiletten ist ausschließlich an offiziellen Abwasserstationen erlaubt – diese befinden sich meist in kommerziellen Holiday Parks.

"Freedom camping" ist untersagt auf Plätzen auf denen ein "No Camping-Schild" (siehe z.B. oben) aufgestellt ist:

ACHTUNG: Campen auf dafür nicht genehmigten Stellplätzen und das illegale entsorgen von Abfall und Abwasser wird mit hohen Geldbußen geahndet. Solche Geldbußen werden natürlich auch von Touristen erhoben. Einen Bußgeldbescheid wird über die beim Vermieter hinterlegten Daten der Kreditkarte abgezogen. Dabei entstehen zumeist noch weitere Verwaltungskosten!!! Alle verantwortungsvolle Vermieter arbeiten mit den neuseeländischen Behörden zusammen!

Um diese großartige Möglichkeit des Campens weiterhin zu unterstützen, sollte hier besonders darauf geachtet werden, den Platz möglichst sauber zu halten. Es sollte sich von selbst verstehen, den eigenen Müll in die dafür vorgesehenen Behälter zu entsorgen oder mitzunehmen und nur mit voll "self contained" Campern hier zu stehen. Natürlich sollte der Platz so verlassen werden, wie man ihn vorgefunden hat.

Freedom Camping in Neuseeland

© Fotos: S.Hopf / S.Bendisch - MietCamper Australien

Aktualisiert Nov. 2018

Camper Angebot

Jetzt hier - einfach, kostenlos und unverbindlich - dein persönliches MietCamper-Angebot:

Jetzt Camper anfragen

Mehr zum Thema

  • Wie lange vor Abreise am besten den Camper für Australien oder Neuseeland buchen. Wie ist das mit Fahrzeugen für die Hoch- und Nebensaison.


  • Camper in Australien. Abholen & Rückgabe: Wo liegen die Depots, wie kommt man hin? Infos für Mieter & was es zu beachten gibt. Unsere Infos ►


  • Zeitplanung für eine Australien Reise. Was ist machbar, was könnte stressig werden, worauf achten, Tipps zur Zeitplanung!


  • Wann wohin in Australien? Wann ist die beste Zeit für eine Reise und für welche Region? Alles zu Saison, Wetter, Reisezeiten und Routen.


  • Campervan, Wohnmobile oder Geländewagen: Welcher ist das beste Modell für mich in Australien? Unsere Tipps & Hinweise zur Wahl des Campers ►


  • Die klassischen Planungsfehler bei der Buchung eines Campers für Australien und wie man sie am besten vermeiden kann. Unsere Tipps ►


  • Australien ist riesig & die Entfernungen groß. Das wird bei der Streckenplanung manchmal unterschätzt. Hier Tipps, eine Übersicht und Vergleiche.


  • Die Camper Reise durch Australien planen. Eine Schritt-für-Schritt Anleitung. Was zuerst erledigen: Zeit planen, Visum, Flug, Camper, Route ►