Selbst beantragen oder Visa-Service nutzen.


Für Australien brauchst du ein Visum. Das kann man selber machen oder sich an einen Visa-Service wenden.
Wir empfehlen den Visa-Antrags Service eta24: Touristenvisum für Australien innerhalb von 24h für nur € 9,99 [Werbepartner] Mehr Infos am Ende der Seite.

Visum beantragen

Selbst Touristenvisum beantragen

Das australisches Visum selbst beantragen ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Es werden mehr Daten abgefragt als beim Visa-Service. Die Beantragung muss komplett in englischer Sprache erfolgen und es gibt einiges zu beachten.

Schnell zusammengefasst:

  • Du brauchst einen gültigen Reisepass. Mit einem Personalausweis kann kein Visum beantragt und nicht eingereist werden!
  • Reisepässe, auch die mitreisender Kinder, müssen für die gesamte Reise gültig sein. Siehe hierzu auch: "Alles rund um den Reisepass"
  • Das eVisitor Touristenvisum für Australien ist - wenn es selbst beantragt wird - kostenlos. Es müssen einige Bedingungen erfüllt werden.
  • Alle Bedingungen die für ein eVisitor Visum gelten, findest du in unserem Beitrag: Ein Visum für Australien
  • Willst du die Beantragung lieber von einem Profi durchführen lassen, empfehlen wir dir unseren Partner-Service.
  • Beachte bitte, dass es einige Visa-Service gibt, wie z.B. am Flughafen Frankfurt, die 50 € und mehr pro Visum verlangen!

Wann beantragen

Spätestens 2 Wochen vor Abreise sollt das Touristenvisum für Australien beantragt werden (Quelle: Department of Home Affairs). Du kannst dich damit mehrmals bis zu 3 Monaten in Downunder aufhalten. Das Visum ist ein Jahr gültig.

Was es zu beachten gibt

Das kannst online über die Seite des australischen "Department of Home Affairs"* erledigt werden. Beachte bitte: Es gibt einige Stolpersteine bei der Beantragung.

  1. Zunächst muss ein Immi-Account online angelegt werden. Dieser ist datenhungrig! Es werden jede Menge persönlicher Daten abgefragt.

  2. Die Kommunikation mit der australischen Behörde findet ausschließlich im Account und in englischer Sprache statt.

  3. Mögliche Missverständnisse müssen daher schriftlich und in Englisch geklärt werden.

  4. Verwende keine deutschen Satzzeichen. Dazu gehören „ß – ä – ö – ü". Bei Müller, Spieß und Köln, bitte zu Mueller, Spiess und Koeln wechseln!

  5. Bei fehlerhaften Eingaben oder besonderen Umständen, kann es längeren Wartezeiten kommen bis das Visum erteilt wird.

  6. Eine Plausibilitätsprüfung (ist das was eingegeben wurde plausible?) findet NICHT statt!

  7. Bei Fragen oder Problemen hast du keinen direkten Ansprechpartner bei der Behörde!

Über diesen Link kommst du direkt zur Seite des Visaantrags beim DHA (öffnet in neuem Fenster): Department of Home Affairs

Visa-Antrags Service: Einfacher - Sicher - Problemlos

Wem die Seite der australischen Behörde zu unübersichtlich und kompliziert ist, oder wer sich mit seinem Schulenglisch etwas unsicher fühlst, dem empfehlen wir unseren Visa-Partner Service zu nutzen. Dieser hat einen speziellen und von der australischen Behörde genehmigten, direkten Zugang zum ETA-Visum. Mehr Informationen über diesen Service haben wir hier zusammengefasst: Visa Service Australien

©Fotos: S.Hopf / MietCamper Australien

Aktualisiert: Aug. 2019

Camper Angebot

Jetzt hier - einfach, kostenlos und unverbindlich - dein persönliches MietCamper-Angebot:

Jetzt Camper anfragen

Mehr zum Thema

  • Führerschein für Australien: Welchen brauche ich? Nationaler oder Internationaler? Was fordern Vermieter & Polizei? Welche Vorgaben gibt es? ►


  • Ein Reisepass braucht man für eine Australien Reise. Wer keinen hat oder der alte bald abläuft muss ihn neu beantragen. Alle Infos zum Thema ►