Ist das sinnvoll?

Kängurus in Australien

Wer sich fragt, ob es überhaupt eine gute Idee ist Australien mit einem Camper zu bereisen, für den haben wir eine klare Antwort:

Kurz und kompakt

JA!

Australien
Perfekt für Wohnmobil und Campervan.

Das Land ist geradezu ideal um es mit einem Camper, Wohnmobil oder Geländewagen zu bereisen. Je nach Region und Jahreszeit gibt es das ganze Jahr über warmes Wetter und viel Sonnenschein.

Australien hat ein riesiges Straßennetz, traumhafte Routen und gehört mit Neuseeland zu den sichersten Reiseländern der Welt. Die Infrastruktur - ausgenommen das echte Outback - und medizinische Versorgung ist hervorragend

Was es zu sehen, erkunden und entdecken gibt ist unglaublich vielfältig. Entlang der Reiserouten reihen sich die Highlights auf, wie Perlen an einer Kette.

Mietcamper sind folglich nicht nur besonders praktisch, sondern auch sehr sinnvolle Begleiter. Die schönsten Sehenswürdigkeiten, spektakuläre Nationalparks, weiße manchmal menschenleere Sandstrände , kulturelle Highlights oder außergewöhnliche Naturschauspiele findet man über das ganze Land verteilt.

Es gibt top ausgestattete Camping- und Rastplätze. Vor allem entlang der beliebtesten Strecken, und in Regionen mit besonders schöner Natur. Nach einem erlebnisreichen Tag, kann dort perfekt entspannt und unter dem australischen Sternenhimmel der Abend genossen werden.

AUSTRALIEN: Vor allem viel Abwechslung.

Von allem etwas wird geboten. Üppige grüne Regenwälder, exotische Strände, spektakuläre Felsformationen die über Jahrtausende entstanden und einige der schönsten Nationalparks der Welt. Was so eine Reise zudem noch abrundet sind die Begegnungen mit freundlichen Bewohnern und überraschenden Treffen mit anderen Reisenden.

Über dir erstreckt sich ein gigantischer, tiefblauer Himmel während du in deinem Camper über schnurrgerade Highways durchs faszinierende Outback fährst.

Highway in Westaustralien

Entlang der atemberaubenden Küstenstraße, im Westen, Osten oder Süden reist es sich im Wohnmobil besonders bequem. Immer wieder tauchen kleine, manchmal größere Orte auf. Dein treuer Begleiter bleibt dabei immer an deiner Seite: Der Ozean. Wie ein guter Freund ist er immer in der Nähe und verbreitet ein ungeahntes Gefühl von Freiheit, Stärke und Gelassenheit.

Küstenstraße "Great Ocean Road" in Victoria, AustralienAuf fast menschenleeren Landstraßen schlängelt sich dein Camper durch exotische Wälder, während Koalas dich aus den Kronen der Eukalyptusbäume beobachten.

Übernachtet wird auf wunderschönen Campingplätzen, die im Morgengrauen von Wallabys oder Wombats besucht werden und außergewöhnliche Fotomotive abgeben.

Kängurus auf einem Campingplatz in AustralienDu brauchst kein "besonderes Glück" um Walhaie, Buckelwale oder andere Tiere in freier Wildbahn zu sehen. Es reicht völlig, zur richtigen Zeit am richten Ort in Australien zu sein, um solche atemberaubende Momente zu erleben. Es ist tief beeindruckend diese Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen!

Walhai am Ningaloo Reef in Australien

Mit einem 4WD Geländewagen lassen sich die Sand- und Schotterpisten befahren, die dich ins wahre Outback bringen. Hier teilt man die Straße nur noch mit wenig anderen. Dann und wann vielleicht mal einem "Roadtrain". Ein australisches Wahrzeichen, dem man Platz einräumen sollte. Diese Trucks, mit ihren oftmals mehr als 50 m Länge, erscheinen tatsächlich wie die "Züge der Straße".

Outback Straße in Australien

Das und noch viel mehr bietet Australien!

Australien: Das ganze Jahr geöffnet

Australien hat das ganze Jahr über Saison! In irgend einem Teil ist immer gerade sonniges und warmes Wetter. Allein die unfassbare Größe des roten Kontinents macht es möglich. Ein ganzes Jahr könnte man durch Australien reisen und sich dabei immer im perfekten Klima aufhalten.

Dazu kommt eine unfassbare Fülle an Natur und Nationalparks - zu Lande und im Wasser. Moderne Millionenstädte und einsames Outback, eine abwechslungsreiche Küste mit traumhaften Stränden. Unzählige Touren voller besonderer Erlebnisse und Aktivitäten die man nicht mehr vergisst, für jedes Alter und jeden Geschmack, werden angeboten. Eine einmalige Pflanzen- und Tierwelt, über und unter Wasser! All das wartet nur darauf von dir entdeckt zu werden.

Und nicht zuletzt seine die Australier erwähnt. Einheimische wie auch erst jüngst zugezogenen. Sie sind sehr stolz auf ihr Land und zeigen es Besuchern besonders gerne. Australier sind sehr gastfreundlich und steht mit Rat und Tat oftmals zu Seite, wenn er mal benötigt wird.

Der Start ist einfach

Aus einer der großen Städte, wie Sydney - Melbourne - Adelaide - Perth - Brisbane - Darwin - Alice Springs - Cairns oder Broome ist einfach. Wir suchen und finden dafür den perfekten Campervan, Wohnmobil oder 4WD Geländewagen für dich.

Entscheide dich für einen Orte als Startpunkt oder lass dich von uns beraten. Sobald deine Route feststeht, kann die Planung für deinen "Australien Roadtrip“ starten.

Und egal wann und wohin es dich in Australien zieht. Wir stehen mit Rat und Tat gerne zur Seite. Beginnend mit der Wahl des passenden Camper und Route. Aber natürlich auch mit Tipps für deine Reise. Nicht nur vorher, sondern natürlich auch wenn du in "Down Under" unterwegs bist. Nutze unsere umfangreichen Informationen auf MietCamperAustralien.de, per Email oder Telefon.

Die Alternativen zu Campern

Bahn

Australiens Eisenbahn Netzwerk ist sehr überschaubar. Mit der Eisenbahn gelangst du nur in einen kleinen Teil des Landes!

Allerdings gibt es ein paar außergewöhnlich schöne Strecken. Zum Beispiel "Der Ghan", der von Adelaide bis Darwin in zwei Tagen das Red Center durchquert. Oder der "Indian Pacific" der die Strecke von Küste zu Küste in 3 Tage zurücklegt. Es ist eine traumhafte Zugreise von Sydney in New South Wales nach Perth, in Western Australia.

Aber um das Land zu sehen, individuelle Stopps einzulegen, besondere Highlights anzusteuern oder Abstecher zu verborgenen Plätzen zu unternehmen ist die Bahn eher weniger geeignet.

Bahnpreise:
• für den Ghan, je nach Klasse, Strecke ADL - DAR zwischen 1.300,- und 2.700,- Euro /Person.
• für den Indian Pacific je nach Klasse, Strecke SYD - PER zwischen 1.900,- und 3.100,- Euro /Person

Buslinien

Überland-Busstrecken verbinden große und viele kleinere Orte in Australien. Um von dort dann weiterzukommen, müssen allerdings wieder regionale Busse, Taxis oder geführte Touren gebucht werden. Busse halten natürlich auch nicht immer an den schönen Plätzen, die meist abseits der Strecke liegen. Überlandbusse - wie beispielsweise der Greyhound-Service - haben ein Ziel: Möglichst schnell, einfach und ohne Umweg von A nach B zu kommen.

Busse eignen sich gut um schnell von einer Stadt in die nächste zu kommen. Australien mit Buslinien "entdecken" ist zeitaufwendig und auf langen Routen auch teuer. Zum Preis für den Bus, kommen noch Kosten für die tägliche Übernachtung, Touren und Transportkosten zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten hinzu.

Camper sind und bleiben die perfekte Art in Australien umher zu reisen. Bei der Suche nach dem für dich passenden Modell unterstützen wir dich sehr gerne!

Hol dir hier dein Angebot

Australiens Küste an der Great Ocean Road, Victoria

© Fotos S.Bendisch, L. & S. Hopf, MCA/ N.Peifer

Aktualisiert: Sept. 2019

Camper Angebot

Jetzt hier - einfach, kostenlos und unverbindlich - dein persönliches MietCamper-Angebot:

Jetzt Camper anfragen

Mehr zum Thema

  • Anreise Australien & Neuseeland: Wirklich lang & aufwendig? Wie man bequem & schnell anreist, welche Möglichkeiten es gibt! Unsere Tipps ►


  • Mit einem Haustier nach Australien. Aufwendig da viel Vorbereitung, Zeit & Geld investiert werden muss. Unsere Infos, Tipps & Alternativen ►


  • Steckdosen Adapter für Australien & Neuseeland Reisen: Notwendig? Was es gibt - Wo du sie bekommst - Was beachten gibt. Unsere Tipps & Infos


  • Visum "eVisitor" für Australien: Wer es braucht, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, wie & wo beantragen? Unsere Infos für Reisende


  • Reisedokumente für Australien: Mehr als nur Reisepass. Was dabei sein muss - Vorbereitung & gegen Verlust schützen - Tipps & Hinweis ►


  • Englisch in Australien: Muss ich gut Englisch sprechen können, werde ich alles verstehen? Wer kann helfen? Unser Tipps & Infos