Mit Hund oder Katze nach Australien reisen


Wenn Hund oder Katze mit auf die Reise nach Australien gehen sollen, kann das eine aufwendige Sache werden. Seinen kleinen Liebling auf einer so lange Reise dabei zu haben, kostet einige Zeit bei der Vorbereitung und kann auch finanziell ordentlich zu Buche schlagen.

Schnelle Übersicht:

  • Ein Haustier nach Australien mitzunehmen kann sehr aufwendig werden.
  • Australien hat hohe Hürden, wenn es darum geht Tiere ins Land zu bringen.
  • Die Planung sollte sehr frühzeitig vor Beginn der Reise starten.
  • Auch Vorgaben der Airlines (Größe & Gewicht des Tieres) müssen in Betracht gezogen werden.
  • Genau geführte Unterlagen über das Haustier sind vorzulegen.
  • Für eine Urlaubsreise ist es kaum zu empfehlen. Anders natürlich falls du auswandern willst!
  • Die bessere Wahl: Haustiere für den Reisezeitraum bei Verwandtschaft, Freunden oder Tierpensionen unterbringen.

Haustier nach Australien mitnehmen... ist das überhaupt möglich?

Knappe Antwort: Ja, aber ...! Mit einem Haustier zusammen eine Urlaubsreise nach und durch Australien zu unternehmen, braucht eine gute Vorbereitung. Schon weit vor dem Start der Reise müssen im Heimatland mehrere Schritte unternommen werden. Verschiedene Voruntersuchungen sind durchzuführen, die offizielle bescheinigt werden müssen. Das kann mit Kosten und einem erheblichen Zeitaufwand verbunden sein. In Mietfahrzeugen wie Camper, Wohnmobilen oder Geländewagen sind Haustiere allerdings nicht gestattet.

Die Reise & vor Ort

Der lange Flug kann zu einer Belastung für das Tier werden. Die verschiedenen Fluggesellschaften haben sehr unterschiedliche Reglungen, was die Mitnahme von Haustieren betrifft. Bei einigen Airlines dürfen sie - wenn eine bestimmte Größe & Gewicht nicht überschritten wird - in der Flugzeugkabine mitreisen. Dafür sind Tierboxen notwendig, die ganz bestimmte Beschaffenheiten vorweisen müssen

Die klassische Regel besagt, dass die Tierbox unter den Sitz des Vordermanns passen muss. Genaue Auskünfte, ob dein Tier in der Flugzeugkabine reisen darf, kann dir nur die Airline deines Australienfluges geben. Aber eines sollte klar sein: Tiere die diese Vorgaben nicht erfüllen, müssen im Frachtraum des Flugzeuges transportiert werden.

Den langen Flug müssten die Tiere dann in speziellen "Tiertransport Containern", innerhalb des beheizten und klimatisierten Bereich des Frachtraums verbringen. Damit natürlich leider weit entfernt von Frauchen oder Herrchen. Für kein Tier eine besonders angenehme Erfahrung.

Nach der Ankunft in Australien muss eine Quarantänezeit von mindestens 10 Tagen eingehalten werden. Die Kosten, u.a. Unterbringung in der Quarantäne Station, Futter und Untersuchungen, muss der Besitzer tragen. Die Importbestimmungen sind streng. Papiere über das Haustier müssen peinlichst genau ausgeführt und vollständig sein. Andernfalls könnte es sein, dass das Tier nicht ins Land gelassen wird.

Besonderheiten:

Einige australische Inlands-Fluggesellschaften erlauben überhaupt keine Tiere an Bord. Weder in der Kabine noch im Frachtraum. Manche nur sehr eingeschränkt oder nur auf bestimmten, inneraustralischen Routen. Bei Reisen zwischen zwei Bundesstaaten können erneut Quarantäne Bedingungen zu beachten sein.

In den Camper-Fahrzeugen sind Tiere generell nicht erlaubt! Es sollte daher vorab genau überlegt werden, ob man Haustiere auf eine Reise nach Australien mitnehmen möchte.

Stress für Tier & Besitzer

Wer für ein paar Wochen oder Monate nach Australien reist, sollte weder sich noch dem Haustier diesen Stress antun. Dann doch lieber am Tag der Abreise ein möglicherweise tränenreicher aber zeitlich überschaubarer Abschied. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie eine Haustier während der Reise in der Heimat untergebracht werden kann.

Möglichkeiten der Unterbringung

Natürlich wäre der beste Weg zuerst, das Haustier bei Familie, Freunden oder Bekannten unterzubringen. Ist das nicht möglich können gewerbliche Hunde- und Katzenpensionen eine Alternative sein.

Zwar fallen auch hier Kosten für die Unterbringung, Futter und Pflege an. Dafür entfällt der gesamte Papierkram und die möglichen Schwierigkeiten, die während einer solchen Reise entstehen könnten. Und auch auf Reisen möchte der kleine Schatz ja versorgt werden und würde damit auch in Australien Kosten verursachen. "Pro und contra" sollten daher genau vorher abgewogen werden.

Und wer sein Haustier dann doch schweren Herzens während der Reise zu Hause lassen muss, kann sich dafür umso mehr bei der Rückkehr freuen. Die Wiedersehensfreude ist garantiert bei beiden groß, wenn Frauchen oder Herrchen ihren Liebling endlich wieder in die Arme schließen können.

©Fotos: S.Hopf

Aktualisiert: Sep. 2018

Camper Angebot

Jetzt hier - einfach, kostenlos und unverbindlich - dein persönliches MietCamper-Angebot:

Jetzt Camper anfragen

Mehr zum Thema

  • Australien mit einem Camper bereisen: Es ist das perfekte Reiseland dafür - Was dich erwartet, wann, wie & wohin reisen. Unsere Tipps & Infos ►


  • Die Anreise nach Australien: Die ist doch lang & aufwendig? Wie man bequem & schnell hinkommt, welche Möglichkeiten es gibt! Unsere Tipps ►


  • Steckdosen Adapter für Australien & Neuseeland Reisen: Notwendig? Was es gibt - Wo du sie bekommst - Was beachten gibt. Unsere Tipps & Infos


  • Visum "eVisitor" für Australien: Wer es braucht, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, wie & wo beantragen? Unsere Infos für Reisende


  • Reisedokumente Für Australien: Mehr als nur Reisepass. Was unbedingt mit muss - Wie vorbereiten & gegen Verlust schützen - Tipps & Hinweis ►


  • Englisch sprechen in Australien: Muss ich es gut sprechen können, werde ich alles verstehen? Was wenn nicht, wer kann helfen? Unser Tipps & Infos