Steckdosen im Camper & auf Campingplätzen

Steckdosen in einem Camper, Bildquelle: Travellers Autobarn


"Gibt es 230V (Netzspannung) im Camper?"
Eine Frage die viele beschäftigt. Denn es sollen ja Handy, Tablet und Kamera geladen werden. Und beim schreiben eines Blogs oder bearbeiten von Fotos der Laptop möglichst gleichzeitig an der Ladestation hängen.

Schnelle Übersicht:

  • In vielen Modellen gibt es Steckdosen für 230/240V.
  • Immer in Wohnmobilen, größeren Campervans (HiTops) und manchen Minivans (je nach Anbieter).
  • Funktionieren allerdings nur wenn das Fahrzeug ans externe Stromnetz (z.B. auf Campingplätzen) angeschlossen wird.
  • Ein Adapter für die Steckdose (Eurostecker auf australische Steckdose) wird in jedem Fall benötigt.
  • Ein Spannungswandler (für andere Netzspannung) ist nicht notwendig. Auch Australien nutzt 230/240V Wechselstrom.
  • Bei Campern ohne externe Stromversorgung sorgt in der Regel ein 2-Weg-Batteriesystem (Dual Battery System) für 12V während der Standzeiten!

Die Stromsysteme in Campern

Australische Camper arbeiten, wie europäische Autos, mit einer 12V Autobatterie. Und fast alle nutzen sogar zwei davon (Dual Battery System), damit Verbraucher wie z.B. der Kühlschrank oder die Innenraumbeleuchtung im Stand separat betrieben werden kann. Die Hauptbatterie wird dadurch geschont und hat immer genug "Saft" zum Starten am nächsten Morgen. Die 12V Spannung steht also im Fahrzeug immer zur Verfügung.

An den Zigarettenanzündern können im Stand mobile Geräte wie Smartphone und Tablet geladen werden. Vorausgesetzt du hast an den entsprechenden Adapter für Zigarettenanzünder gedacht!

Bei den meisten Campingfahrzeugen gibt es jedoch auch 230/240V Steckdosen. Diese können genutzt werden, wenn das Fahrzeug mit einer "externen Stromquelle" verbunden wird.

Die „externe“ Stromversorgung

Auf allen gewerblichen Campingplätzen in Australien (Ausnahme: einige Campingplätze in Nationalparks & Rest Areas) werden neben ganz normalen Stellplätzen (unpowered), auch sogenannte „powered sites“ angeboten.

Camping Stellplätze mit und ohne Stromanschluss in Australien

Bei diesen Stellplätzen befindet sich direkt neben dem eigentlichen Platz für den Camper, ein kleiner Mast oder Kasten. Von diesem kann, mit einem speziellen Anschlusskabel - das bei passenden Campern zur Ausstattung gehört - eine "externe 230V Stromversorgung" hergestellt werden.

Sobald der Camper von außen damit versorgt wird, laufen die Verbraucher über diese Leitung. Dazu gehören der Kühlschrank, Innenraum-Beleuchtung und, soweit vorhanden, die Klimaanlage.
Gleichfalls sind Verbraucher, die ohne diese externe Versorgung nicht benutzt werden konnten, nun einsatzbereit. Das sind z.B. eine eingebaute Mikrowelle oder wenn ein TV-Gerät zur Ausstattung gehört.

 

Steckdosen im Fahrzeug

Bei externer Stromversorgung sind die australischen Steckdosen im Fahrzeug nutzbar. Es können also all die Geräte angeschlossen werden die bisher ein ungenutztes Dasein in den Schränken oder Regalen fristeten. Und falls es zur Ausstattung gehört, können jetzt auch Toaster, Wasserkocher oder - in kalten Jahreszeiten - Heizlüfter benutzt werden.

Viel wichtiger allerdings: Jetzt können auch die eigenen, mitgebrachten Geräte genutzt werden. Glücklicherweise herrscht in Australien und Europa dieselbe Stromspannung (230/240V). Nur unseren europäischen Steckern passen nicht. Mit einem Adapter für europäischen Stecker geht das allerdings problemlos.

Jetzt können Mobiltelefon, Tablet, Notebook, Kamera und was noch so an elektronischem Equipment im Gepäck lag, im Fahrzeug geladen werden. Auch ein Fön, Lockenwickler-Stab oder der Babyflaschen-Wärmer funktionieren jetzt einwandfrei.

Der Stromverbrauch ist selbstverständlich in der Standmiete enthalten. Inzwischen werden auch immer häufiger USB-Steckdosen in Camper eingebaut. 

Steckdosen im Camper in Australien

Tipp:

Achte darauf, dass bei der Übergabe auch wirklich das entsprechendes Verbindungskabel zwischen Fahrzeug und der Campingplatz-Stromsäule an Bord ist. Dieses Kabel ist kein normales Verlängerungskabel! Wenn es fehlt kann der Camper nicht von außen mit Strom versorgt werden. Ein solches Kabel unterwegs zu kaufen, kann einerseits teuer werden, anderseits sich auch schwierig gestalten. Nicht in jedem Supermarkt findest du solch ein Spezialkabel!

Fotos © S.Bendisch / S.Hopf / Travellers Autobarn

Aktualisiert April 2018

Camper Angebot

Jetzt hier - einfach, kostenlos und unverbindlich - dein persönliches MietCamper-Angebot:

Jetzt Camper anfragen

Mehr zum Thema

  • Den Camper in Australien sofort nach der Landung abholen & losfahren: So wollen es viele machen. Aber ist es eine gute Idee? Ein paar Tipps dazu.


  • Wild Campen in Australien: Heißes Thema um das sich viele falsche Fakten & Mythen ranken. Was ist erlaubt, was nicht? Unsere Infos & Tipps.


  • Campingplätze in Australien: Wo übernachten, welche Plätze und Alternativen gibt es, wie ist das im Outback & zur Hochsaison? Tipps & Infos


  • Zubehör & Extras für Camper & Wohnmobile in Australien: Optionale, verbindliche und sinnvolle Extras. Die Auswahl ist groß. Unsere Übersicht ►


  • Langzeitreise: Camper od. PKW für Australien kaufen oder mieten? Wann es lohnt - Vor- & Nachteile, Pro & Con. Unsere Tipps & Infos.