Wie Wechselkurse entstehen & was das für die Reisekasse bedeutet.

AUD zum Euro über 5 Jahre


Der Wechselkurs zwischen Euro und australischem Dollar (AUD) ist in einem ständigen auf und ab. Das spielt sich in einem überschaubaren Rahmen ab, kann aber einen nicht ganz unwesentlichen Einfluss auf die Reisekasse haben!

Übersicht:

  • Der Wechselkurs zwischen Euro und australischem Dollar schwankt mal mehr mal weniger.
  • Dadurch ergaben sich in der Vergangenheit folgende Wechselkurse:
    Für 1,- EURO gibt es zwischen 1,61 und 1,35 AUD.
    Für 1,- AUD gibt es zwischen 0,63 und 0,74 EURO.
  • Bargeld umtauschen in klassischen Wechselstuben ist heutzutage kaum noch notwendig. Siehe "Wie in Australien bezahlen"
  • Bessere Kurse als beim Bargeldtausch gibt es beim zahlen mit der Kreditkarte in Australien.
  • Am Ende des Artikels: Geschichtliches zum australischen Dollar.

Seit dem im Großteil der EU nur noch eine Währung zählt, beschäftigt man sich mit Wechselkursen kaum noch. Es sei denn es zieht einen nach nach England, Schweden, Dänemark oder Polen. Aber wer auf Fernreise in die USA, nach Australien oder Asien usw. geht, den beschäftigt das Thema natürlich. Für manche mag es daher das erste mal sein, sich mit soetwas wie Devisen & Wechselkursen auseinanderzusetzen.

Fakten zu Wechselkursen

Wer aus der EU (der Europäischen Währungsunion mit dem Euro) in ein Land mit anderer Währung reist, muss diese Währung kaufen. Kommt man aus dem Land zurück, sollen die übrig gebliebenen Devisen, natürlich wieder verkauft werden um dafür Euro zu erhalten.

Jedes mal wenn Geld in eine andere Währung gewechselt wird, fallen Gebühren an. Wieviel man für seine "Devisen" in der gewünschten Währung beim Umtausch erhält, hängt vom Wechselkurs ab.

Der Wechselkurs wiederum, hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. Maßgeblich von der wirtschaftliche Situation des Landes und Stabilität des politischen Systems

Wechselkurs € : AUD - Ein stetiges Auf & Ab

Australien hat eine eigene Währung, den australischen Dollar. Um Verwechslungen mit dem US-Dollar (US$) auszuschließen, wird er mit A$ oder AU$ gekennzeichnet. Offiziell im Währungshandel lautet die Bezeichnung: AUD.

Während der Finanzkrise 2008/2009 kam es zu sehr starken Kursschwankungen die zu erblichen Differenzen beim Euro/AUD Kurs führten. So mussten Ende 2008 nur noch 0,50 € für 1,- AUD gezahlt werden. Europäische Reisende freute das, war Australien doch plötzlich sehr günstig geworden.

Anfang 2010 drehte sich das Blatt komplett. Auf dem Höhepunkt der europäischen Bankenkrise mussten dann fast 0,90 € für 1,- AUD bezahlt werden. Jetzt waren es die Australier die höchst erfreut, so günstig wie nie, Urlaub in Europa machen konnten!

Anders ausgedrückt: Es ist natürlich ein dramatischer Unterschied ob du für 1.000,- AU-Dollar nur 500,- Euro oder, 2 Jahre später, nun 900,- Euro bezahlen musst!

Seit 2014: Der Kurs hat sich wieder beruhigt

In den letzten Jahren, pendelte sich der Preis für den AUD in der Mitte dieser beiden Extreme ein und liegt, mal mehr mal weniger, bei 0,67 € für 1,- AUD (Stand Mitte 2018). Umgedreht kann man sagen, dass man für 1,- Euro etwa um die 1,50 AU$ erhält.

Es gibt somit auch beim Wechselkurs und damit für die Reisekasse "Gute Zeiten - schlechte Zeiten"

Gute Zeiten (niedriger AU-Dollar):

  • bis zu 1,60 AU$ für 1,- € zu bekommen bzw 1,- AUD für ca. 0,62 € oder weniger kaufen.

Schlechte Zeiten (hoher AU-Dollar):

  • nur noch 1,40 AU$ für 1,- € zu bekommen bzw. 1,- AUD für 0,71 € oder mehr kaufen.

Heutzutage erübrigt sich das ständige Kopfrechnen und suchen nach der günstigsten Wechselstube in den allermeisten Fällen. Reisen mit Kreditkarten machen es möglich. Dabei ist es besonders günstig wenn Kreditkarten genützt werden die weltweit kostenloses Geldabheben erlauben.

Kreditkarten haben immer einen deutlich besseren Wechselkurs, als den wenn Bargeld getauscht wird. Vergleicht man die Kurse mit einem "Bargeld Tausch" und rechnet noch die von Banken und Wechselstuben oben drauf gerechnete "Umtauschgebühr" hinzu, fällt die in der Regel geringe "Auslandseinsatzgebühr" auch nicht mehr ins Gewicht, die beim Einsatz von Kreditkarten berechnet wird!

Informationen zu Währung & Geschichtliches

Warum Währungen steigen und fallen

Der Wechselkurs ist der "Preis" der für die Ware "Währung" bezahlt werden muss. Wie auf allen freien Märkten, steigt oder fällt er, je nachdem welche Einflüsse auf die entsprechende Währung und die Wirtschaft des Landes wirken.

Der Markt reagiert mit entsprechenden Angeboten und Nachfragen. Zum Einen kann das Handelsvolumen - mit dem diese Währung in der Welt "gehandelt" wird - einen starken Einfluss haben. Aber auch wirtschaftliche und politische Aktivitäten, wie: stabile Regierung, wirtschaftliche Ausrichtung, Erschließung neuer Rohstoffe, Märkte usw., entscheiden mit darüber, wohin sich die Währung eines Landes entwickelt.

Solche Einflüsse sind wiederum abhängig vom wirtschaftlichen bzw. finanziellen Erfolg oder Misserfolg der Volkswirtschaft des Landes. Eine gute und funktionierende Wirtschaft, hat damit meist auch eine stabile und entsprechend teure Währung.

Update 24. Aug. 2018: Nach einem parteiinternen Machtkampf tritt der Premierminister von Australien Malcolm Turnbull zurück. Der australische Dollar verliert daraufhin über Nacht fast 1 Eurocent an Wert!

Rüstiger 50-jähriger: Der australische Dollar

Der "Aussie Dollar" wurde 1966 eingeführt. Davor galt im Land das "australische Pfund". Bei seiner Einführung, wurde er zunächst an den US amerikanischen Dollar gekoppelt. Seit Mitte der 80er Jahre wird der Aussie Dollar aber frei auf dem Devisenmarkt gehandelt.

Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. In den 90er Jahren machten Australiens gute Wirtschaftszahlen den australischen Dollar auf dem Währungsmarkt immer beliebter. Inzwischen liegt der AU-Dollar an Position 6. der meist gehandelten Währungen der Welt.

©Fotos & Grafik: S.Hopf / MietCamperAustralien

Aktualisiert: August 2018

Camper Angebot

Jetzt hier - einfach, kostenlos und unverbindlich - dein persönliches MietCamper-Angebot:

Jetzt Camper anfragen

Mehr zum Thema

  • Camping in Australien: Welche Kosten können, außer der Campermiete, noch entstehen? Was kommt noch dazu? Unsere kompakte Übersicht klärt auf ►


  • Was kosten Lebensmittel & Co. in Australien? Was für Supermärkte gibt es? Wie kann ich beim Einkauf sparen? Übersicht & kompakte Infos ►


  • Visum für Australien: Touristenvisum, was kostet das? Wo & wie kann man es beantragen? Wer hilft beim Englisch & Antragsformular? Tipps & Infos ►


  • Geld für Australien wechseln: Devisen besser schon zu Hause oder lieber vor Ort besorgen? Wie bekomme ich den besten Kurs? Tipps & Infos ►


  • Wie am besten in Australien bezahlen: Barzahlung, Giro, EC- oder Kreditkarte? Wie komme ich an mein Geld in Australien? Unsere Infos ►


  • Für Australien & Neuseeland: Eine Kreditkarte nutzen oder lieber Bargeld tauschen & mitnehmen. Die wichtigsten Infos, Tipps & Tricks ►