Brauch ich eine australische SIM?


Muss ich in Australien mit meinem Handy überhaupt telefonieren können, in Zeiten von WhatsApp, Facebook und SMS?
Allerdings! In Australien kann es nicht nur sehr praktisch sein zu telefonieren, manchmal ist es sogar unausweichlich! Besonders bei Reisen mit einem Camper oder PKW gibt es Telefonate die u.U. erledigt werden müssen. Mit Mails oder WhatsApp kommst du in solchen Fällen kaum weiter:

  • Rückfragen bei Vermietern zur Nutzung des Campers/Wohnmobils/Pkw.
  • Vermieter informieren bei Problemen mit der Fahrzeugfunktion, Ausstattung oder einem Schaden/Unfall. So ein Anruf ist bei allen Vermietern Pflicht!
  • Bei Notfällen: Anruf bei australischer Polizei, Feuerwehr oder Rettung.
  • Rückrufen und erreichbar sein bei wichtige Nachrichten von Familie, Freunden und Verwandten zu Hause.
  • Während der Reise in Kontakt bleiben mit Partner/Freunden oder an Treffpunkten verabreden.
  • Reservieren/bestätigen von Stellplätzen auf Campingplätzen.
  • Campingplätze kurzfristig informieren bei später Ankunft. Büros schließen früh am Abend. Telefonisch kann geklärt werden, wie du trotzdem noch auf den Platz kommst.
  • Reservieren, Bestätigen und Erreichbarkeit beim Buchen von Touren & Aktivitäten. I.d.R. muss immer eine Telefonnummer angeben werden.

Eine australische SIM Karte mit der einfach und günstig in Australien telefoniert werden kann, ist daher äußerst sinnvoll. Dein deutsches Smartphone/Handy, lässt sich natürlich problemlos in Australien verwenden. Einzige Voraussetzung: Das Handy ist "simlockfrei" & du benutzt eine australische SIM Karte.

Unsere Empfehlungen: Australische SIM-Karten zu sehr fairen Bedingungen und mit einem ausgezeichneten deutschsprachigen Service Australischen SIM Karten die wir selbst in Australien nutzen!

Übersicht: Handy in Australien

SIM Karten ...

  • ... aus Deutschland (auch A & CH) sollten nicht in Australien & NZ verwendet werden. Roaming in Australien ist extrem teuer!
  • ... australische SIM Karten können bequem noch vor der Reise bestellt werden z.B. hier → Australische SIM vorab von zu Hause aus bestellen
  • ... die Erreichbarkeit hängt ab vom australischen Mobilnetz-Anbieter ab! Die Unterschiede sind groß, keiner bietet jedoch ein flächendeckendes Netz in Australien!

Smartphone / Handy ...

  • ... kann im Camper am Zigarettenanzünder geladen werden. USB-Adapter dafür sind sinnvoll und zweckmäßig.
  • ... Ladegeräte können problemlos in Australien & NZ genutzt werden. Aber ein Steckdosen-Adapter braucht man in jedem Fall!
  • ... sind begehrte Objekte. Pass drauf auf, vor allem in Hostel-Mehrbettzimmern. Eventuelle einen Travelsafe nutzen
  • ... wird in Australien "mobile" oder "phone!" genannt. Das Wort "Handy" ist eine deutsche Wortschöpfung und kennt man nicht in AUS, NZ & USA.

Tipps ...

  • ... automatische Updates & Downloads deaktivieren! Spart wertvolles Datenvolumen.
  • ... App Aktualisierung - Emails - Alerts - Mitteilungen - Foto- & BackUp-Sync Funktionen auf "manuell" stellen.
  • ... Updates & Downloads im "Volumen unabhängigen" Wlan/ WiFi Netzwerk machen!
  • ... Smartphone am Strand, im Outback, Regenwald, an Bord von Tauch- und Ausflugsbooten vor Sand & Wasser schützen!
  • ... eine Wasser- & staubdichte Schutzhülle kann sehr sinnvoll sein

Handy in Australien

1.) Eine deutsche (auch A & SUI) SIM Karte sollte in Australien nicht verwendet werden! Die Roaming Gebühren (in fremden Netzen dein Handy nutzen) sind exorbitant und Guthaben im Nu aufgebraucht. Die gute Nachricht: Eine australische SIM-Karte kann man sich schon vorab oder noch vor Ort besorgen!

2.) Die Netzabdeckung ist nicht annähernd so flächendeckend wie in Mitteleuropa. Selbst an der Ostküste gibt es immer wieder Funklöcher. Im Hinterland, Busch und Outback nimmt der Empfang kontinuierlich ab. An Tankstellen/Raststätten, in Ortschaft oder klassische Sehenswürdigkeit ist Empfang in der Regel vorhanden.

Netzabdeckung in Australien

Australische SIM Karte

Um in Australien das Smartphone zu nutzen, ohne dass Kosten explodieren, ist eine australische SIM Karte nötig. Zwei Möglichkeiten bieten sich an:
1.) Noch vor der Reise, bequem von zu Hause erledigen. 2.) Vor Ort in Australien besorgen.

1. Vor der Reise besorgen

Wer englischsprachige Angebote, Tarifbeschreibungen und Bedingungen für Mobilfunk-Verträge nicht durcharbeiten möchte, kann vor der Reise SIM Karte und Surfstick für Australien bestellen. Verschiedene, geprüfte australische PrePaid SIM-Karten ohne Kostenfallen und mit ausgezeichnetem Service, bietet unser deutschsprachiger, australische Partner MojoKnows.

Das kann ganz bequem, noch vor der Reise vom heimischen Schreibtisch aus gemacht werden. Komplett in deutscher Sprache und mit deutschem Kundendienst in Australien!

Vorteil: Du erhältst deine australische Telefonnummer per Email schon vorab und kannst sie Familie, Freunden und Verwandten, oder z.B. australischen Unternehmen wie dem Fahrzeugvermieter, bereits vor der Abreise mitteilen. Du bekommst 5% MietCamper Australien Rabatt

2. Vor Ort besorgen

Wer das lieber vor Ort macht, hat zwar Zugriff auf ein größeres, aber auch schwer überschaubares Angebot. Dafür sollte man gute Englischkenntnissen und etwas Verhandlungsgeschick mit Verkäufern im Telefonshops haben. Und sofern du keine Probleme mit dem englischen Registrierungsprozess der SIM Karte hast, könnten dann vielleicht ein paar Euros gespart werden!

Allerdings: Bei Problemen mit der Karte, dem aufladen von Guthaben oder Verbindungsproblemen bist du auf dich gestellt bzw. auf den englischsprachigen Kundendienst der australischer Unternehmen angewiesen.

An internationalen Flughäfen werben, gleich nach Pass- und Zollkontrolle, viele Unternehmen mit Unmengen an Angeboten und Tarifoptionen, um die Gunst der Kunden.

Ob man nach einem langen Flug und etwas übermüdet, jetzt gleich ein Mobilfunkvertrag unterschrieben sollte, muss jeder selbst entscheiden. Vielleicht reicht zunächst einmal das kostenlose WiFi am Flughafen, um Familie und Freunde zu Haus über die sichere Ankunft in Australien zu informieren.

Ausgeschlafen, erholt und frisch geduscht, lassen sich solche Verträge deutlich besser überprüfen. In allen großen Städten in Australien, bieten Shops SIM-Karten Verträge in Hülle und Fülle an.
Unser Tipp: Etwas Zeit nehmen und vor allem nicht dazu drängen lassen, irgendetwas zu unterschreiben.

VORSICHT!

Im Wettbewerb um Mobilfunk-Kunden gibt es viele Fallstricke!!! Bleib skeptisch bei verlockenden "Billig-Angeboten" oder "kostenlosen" SIM Karten! Die haben in der Regel immer einen Haken. Keiner hat was zu verschenken und Telefonanbieter schon gar nicht! Gerade auf Reisen können solche Lock-Angebote ziemlich teuer werden und auch nerven.

Was wir aus Erfahrung, eigenen Tests und Rücksprache mit Reisenden gelernt haben:

  • Billig Angebote bieten oft schlechte Netzabdeckung in und außerhalb von Ortschaften.
  • Billig-Anbieter sind oftmals nur Subunternehmer großer Netzbetreiber, mit eingeschränktem Zugriff auf das Netz!
  • Ein zunächst günstiger Vertrag, der dann aber fortlaufende Kosten verursacht.
  • In der Werbung GROSS ANGEKÜNDIGTE günstige "Tarife" nur zu Unzeiten (z.B. spät am Abend, in der Nacht oder nur wenige Stunden am Morgen/Wochenende).
  • Startvolumen: Das erste sehr günstig - beim "Nachladen" dafür aber umso teuer.
  • Drosselung von Geschwindigkeit zu bestimmten Tageszeiten oder beim Erreichen von bestimmten Datengrenzen am Tag!
  • Sehr kurze Gültigkeit von Daten- oder Telefonguthaben, sofern nicht "teuer" nachgeladen wird. Besonders bei SIMs für Reisende!

Australische SIM Karte: Welche ist die Richtige für mich?

In beiden Fällen - zu Hause oder vor Ort besorgen - tellt sich die Frage: "Was für eine SIM Karte benötige ich für meinen Australien Aufenthalt?"

Australische SIM Karten unterscheiden sich nicht nur nach Art der Nutzung (mehr Telefon oder mehr surfen), sondern, anders als bei uns, nach der Netzabdeckung!

Entscheidung: WOFÜR & WO nutze ich mein Handy in Australien überwiegend?

  • Viel telefonieren & Textnachrichten schreiben in Australien oder nach Deutschland. Dann sind geringe Telefongebühren vorteilhaft!
  • Viel im Netz surfen, Fotos laden, Facebook, Snapchat, WhatsApp & Twitter nutzen, E-Mails oder Blog schreiben. Dann ist ein großes Datenvolumen wichtig.
  • Wo in Australien werde ich reisen? Küste, von Großstadt zu Großstadt oder im Hinterland und Outback?

Punkte, die in die Entscheidung einfließen sollten. In Australien ist telefonieren, wie am Anfang erwähnt, oft sehr nützlich. Auf Reisen können daher andere Funktionen am "Phone" nützlich sein, als zu Hause.

Etwas altmodisch aber praktisch: Telefonieren in Australien!

Telefonieren ist fast schon ein bisschen aus der Mode gekommen. In Australien kann es allerdings sehr sinnvoll und manchmal notwendig sein eine SIM Karten zu haben, mit der einfach und günstig vor Ort telefoniert werden kann. Siehe unsere Punkte am Anfang des Artikels.

Surfen im australischen Netz

Wer australisches Internet mit dem Handy oder Tablet nutzen möchte, sollte auf das Datenvolumen achten. Je nachdem wie intensiv und häufig das WWW genutzt wird, sollte der ungefährer Datenverbrauch vorher überschlagen werden.

Wie unser Reporter Luke zwischen August und September 2018 auf seiner Tour von Darwin nach Perth feststellte, steht kostenloses WiFi (Wlan) immer seltener oder oft nur eingeschränkt zur Verfügung. Selbst wenn, kann es - an öffentlichen Plätzen, Flughäfen, in Cafés und Restaurants - schnell mal gedrosselt oder zeitlich begrenzt werden.

Kosten Internet in AustralienWeißt du bereits, das du viel im Netz in Down Under surfen wirst, ist vielleicht ein WiFi-Surfstick (perfekt für den Zigarettenanzünder im Camper) oder eine WiFi Mobil-Box (unabhängig mit eigenem Akku) mit sattem Datenvolumen eine gute Idee!

Ins Netz gehen ist praktisch und kann in Australien helfen bei:

  • Live Navigation: Routen finden und befahren.
  • Camping- und Rastplätze finden.
  • Tourist Infos abrufen.
  • Emails schreiben und empfangen / Blogs betreiben /Instagram - Facebook - WhatsApp - usw
  • Fotos / Videos versenden bzw. hochladen
  • Videos oder Streams ansehen
  • Apps aktualisieren
  • Video Telefonie (Skype, WhatsApp, Facetime)

Sicherheits-Tipp: An öffentlichen WiFi-Spots sollten niemals sensible Daten, Passwörter oder Zahlungsinformationen (Bank- & Kreditkarten-Daten) eingeben werden. Solche Hotspots sind sehr leicht auszuspionieren!

Vielleicht auch interessant unser Artikel: Internet in Australien

Welche SIM Karte wählen?

Mit den entsprechenden Entscheidungen, kann man sich an die Wahl der richtigen SIM Karte für die Reise machen. Für sehr gute und sichere SIM Karten für Australien empfehlen wir von MietCamper Australien unseren Partner MojoKnows.

Die Vorteile

  1. 5% Rabatt über MietCamper Australien!
  2. Australische Telefonnummer schon vor Antritt der Reise (ausgewählte SIM Pakete)
  3. Deutscher Kundenservice auf der Seite, bei Bestellung, in Emails und bei Fragen vor Ort.
  4. Transparente Kostenkontrolle: Kein Mobiltelefon-Vertrag! Nur PrePaid, bedeutet: Einmaliger Paketpreis. Reicht das Startguthaben unterwegs nicht, kann problemlos nachgeladen werden. .
  5. Keine Roaming Gebühren. Es werden nur "lokale" australische SIM Karten angeboten. Keine Kostenfalle beim Surfen oder Telefonieren
  6. Ersatzgarantie: Kostenloser und umgehender Ersatz, sollte es einmal zu Problemen mit der SIM kommen.
  7. Passt immer: Alle SIM Größen - Alle Hersteller von Smartphone & Tablets (einzig Blackberry's: Nur Telefon und SMS, keine Datennutzung in AUS möglich)
  8. Unterstützung vor Ort nach Wunsch: Per Telefon, Email oder SMS
©Fotos: Pixabay / S.Hopf / MietCamper Australien

Aktualisiert: Aug.2018

Camper Angebot

Jetzt hier - einfach, kostenlos und unverbindlich - dein persönliches MietCamper-Angebot:

Jetzt Camper anfragen

Mehr zum Thema

  • App Empfehlungen für Reisen nach Australien: Airline, Übersetzung, Routen, Hilfe & Warnungen. Was gibt es, was nützlich ist: Unsere Tipps ►


  • Internet in Australien: Verbindung & Geschwindigkeit - Wo es kostenloses Wlan gibt, Netzabdeckung & andere Möglichkeiten. Unsere Tipps & Infos ►