Reisegepäck und Möglichkeiten vor Ort

Gepäck am Flugzeug wartet aufs verladen/ Bild MietCamperAustralien

Die Freigepäckgrenze der Fluggesellschaften voll und ganz zu nutzen, ist eine große Versuchung. Bedenken sollte man allerdings das Koffer, Taschen und Trolleys auch im Camper Platz finden und transportiert werden müssen.

Gepäck Fakten:

  • Im Camper bedeutet weniger Gepäck = mehr Platz.
  • Leichtes Gepäck macht Reisen um vieles angenehmer.
  • Weniger dabei haben bedeutet: Weniger auf das geachtet werden muss.
  • In Australien bekommt man vieles. Manchmal sogar in größerer Auswahl als bei uns.
  • Gelegenheiten Wäsche zu waschen gibt es viele.

Leichter ist praktischer

Die Frage nach den Gepäckgrenzen werden oft gestellt. Dabei sollte - nach unserer Erfahrung - die Frage eher heißen: "Wie viel Gepäck muss maximal dabei sein"

Wir neigen dazu, uns auf alle Eventualitäten vorzubereiten. Dabei ist Australien ein Land in dem man alles bekommt was es auch bei uns gibt. Vieles kann vor Ort besorgt, manches auch kurzfristig improvisieren werden.

Gewichtsgrenzen der Airlines

Die Gepäckgrenzen liegen bei den meisten Airlines zwischen 23 - 30 kg in der Economy. Dazu noch 5 - 10 kg Handgepäck. Premium Economy und Business Class Passagiere dürfen bis zu 40kg mitnehmen. Wer diese Grenzen komplett ausschöpft, sollte bedenken, dass auf der gesamte Reise alles mitgeschleppt und im Camper untergebracht werden muss.

Braucht man wirklich Mengen an T-Shirts und Hosen, Blusen, Hemden und Schuhe für jede Gelegenheit?

Australier sind ein sehr legeres und lockeres Völkchen. Abends in gemütlicher Runde auf dem Campingplatz oder beim Essen im Outback-Pub, wirkt das perlenbestickte Abendkleid etwas "overdressed". Legere, modische Kleidung ist auch beim Restaurant oder Theaterbesuch in Australien völlig ok. Nur in den Nightclubs der Metropolen hübscht sich das Partyvolk besonders schick auf.

Verbrauchsmittel vor Ort besorgen

Im Gepäck sollte alles der "ist-das-sinnvoll Prüfung" unterzogen werden!

Duschgel, Cremes (Feuchtigkeit & Sonnenschutz) und Shampoo-Flaschen erst in Australien besorgen, kann im Gepäck einiges an Gewicht und Platz sparen. Die gibt es in jeder großen Stadt in Drogeriemärkten. Die Auswahl ist ähnlich groß wie bei uns und selbst für problematische Haut- und Haartypen finden sich Produkte.

Mit Tablet, Kindl-Reader oder Smartphone lässt sich viel Gewicht bei Büchern sparen. Zwar ist es ein schönes Gefühl am Strand oder im Campingstuhl ein Buch aus Papier und Leinen zu lesen. Was dafür aber an Platz und Gewicht gespart wird, ist auf einer Fernreise nicht unerheblich.

Australien Fashion: Beach- Freizeit- und Bademode

3 verschiedene Flip-Flops müssen nicht ins Gepäck. "Thongs", wie sie Australier nennen, lieber vor Ort gekauft. Im Surfer-Land No.1, gibt es eine riesige Auswahl. Oft sogar noch günstiger, angesichts der großen Konkurrenz.

Gleiches gilt für Badesachen, T-Shirts und Sonnencreme. In ein Land, das seine Bewohner mit regelmäßigen TV-Spots vor zu üppigem Sonnenbaden warnt, braucht man nicht mit 2-Liter-Familienflaschen Sonnenmilch einreisen. Australiens Bevölkerung, Unternehmen und Behörden ist die Gefahr der starken UV-Strahlung schon seit vielen Jahren bekannt.

Die Auswahl an Sonnenschutz-Cremes, Milch, Lotion, Balsam und Salbe, vor und nach dem Sonnenbad, ist vielfältig.

Selbst einige Campingplätze, Bed-and-Breakfast oder Hotel Pools bieten ihren Gästen manchmal kostenlose Sonnencreme. Irgendwo am Rand des Pools findet sich dann eine Großpackung Sonnenschutz, in Form eines 2 oder 5 Liter Spenders.

Wer Sonnencreme sucht, findet sie in jedem Supermarkt oder "Pharmacy" in allen Formen, Größen und Preiskategorien. Selbst Aldi-Australia führt eine beliebte und sehr günstige Sonnenmilch.

Shopping in Australien

T-Shirts, Badesachen, Handtücher, Shorts und Hüte, Camping Equipment, Sonnenbrillen oder leichte Strandkleider. In Australien findet sich vieles, was man sich vielleicht ohnehin zulegen wollte.

Am Besten reist man mit den "Basics" im Gepäck und füllt Garderobe und Accessoires auf, wenn passenden Objekte auf der Reise den Weg kreuzen. Der Tag der Ankunft eignet sich meist sehr gut, um im Einkaufzentren Shampoo und Sonnencreme zu kaufen.

Die nächste Waschmaschine ist nah

Wäsche waschen ist auf Camper-Touren kein Problem. Alle Campingplätze bieten ihren Nutzern sogenannte "Laundrys". Räume in denen mehrere Waschmaschinen, Schleudern und Trockner stehen. Für ein paar Dollar kann hier ein "Kessel Buntes" schnell und unkompliziert gewaschen werden.

Tipp: Wäsche am besten gleich nach der Ankunft auf dem Campingplatz waschen damit sie am Morgen trocken sind. Wer die Trockner nicht nutzen möchte (oder falls sie belegt sind), kann die Wäsche bis zur Weiterfahrt am nächsten Morgen ganz klassisch an der Leine trocknen.

In vielen Orten gibt es auch Waschsalons mit Münzmaschinen.

Fazit

Für Weltenbummler, Globetrotter und Frequent Traveller, ist geringes Gewicht und kleines Gepäckvolumen das A&O auf der Reise! Je leichter das Gepäck, umso entspannter lässt es sich durchs Land reisen.

Vorteile:

  • Weniger Gewicht und Volumen, dass man tragen oder rollen muss.
  • Bessere Übersicht über die Dinge (z.B. was muss gewaschen werden? Wo verstaue ich was?).
  • Weniger Gepäck gleich mehr Platz im Camper!!!.
  • Vor der Weiterfahrt, bzw. für die Übernachtung muss weniger verstaut werden
  • Was nicht dabei ist kann nicht geklaut werden oder verloren gehen.
  • Es bleiben Gewichtsreserven für Souvenirs und anderes was man am Ende mit nach Hause nehmen möchte.
©Fotos: S.Hopf, MCA

Aktualisiert: Sept. 2019

Camper Angebot

Jetzt hier - einfach, kostenlos und unverbindlich - dein persönliches MietCamper-Angebot:

Jetzt Camper anfragen

Mehr zum Thema

  • Medizinische Vorbereitung & Versorgung in Australien. Was mit dem Hausarzt vorab besprechen, was mitnehmen & Tipps zu Impfung, Sonne, Medikamente ►


  • Stopover auf Australien Reisen: Was ist ein Stopover, wo kann man ihn machen, was kostet er, was gibt es zu beachten? Tipps Pro & Contra ►