Die Pro und Contras

Auf einem Stopover im Hotel / Bild MietCamperAustralien

Ein Stopover ist eine großartige Möglichkeit auf dem Weg nach Australien noch ein anderes Land oder eine Stadt zu besuchen. Eine sonst lange Anreise wird in zwei kürzere Etappen aufgeteilt. Ohnehin machen alle Fluglinien einen Zwischenstopp auf Flügen nach Down Under.

Übersicht

  • Beim Stopover können Städte oder Länder besucht werden, die ohnehin auf dem Weg liegen.
  • Im Flugpreis bereits eingeschlossen oder für sehr geringen Aufpreis möglich.
  • Anders als die Zwischenlandung (Tankstopp) beinhaltet ein Stopover mindestens eine Übernachtung.
  • Der klassische Stopover dauert in Metropolen zwischen 1 - 3 Tage.
  • Länger Stopover sind je nach Ticket möglich.
  • Stopover können auf Hin- und/oder Rückflug eingelegt werden.

Zwischenlandung sind kein Stopover!

Was ist ein Stopover?

Keine Airline fliegt aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz Nonstop nach Australien. Alle Fluglinien legen eine "Zwischenlandungen" ein. Während der Zwischenlandung wird entweder die Maschine aufgetankt oder es wird das Flugzeug gewechselt.

Passagiere, die nur bis zu diesem Ziel gebucht haben, verlassen das Flugzeug. Neue kommen hinzu. Manche steigen eventuell aus um für ein paar Tage einen Zwischenaufenthalt einzulegen. Voraussetzung: Es wurde bei der Reservierung auch so gebucht. Spontan am Ort der Zwischenlandung aussteigen ist nicht möglich! Das würde zum Verfall des Weiterfluges führen.

Besonderheit des Stopover: Mindesten eine Übernachtung ist vorgesehen. Er kann aber auch mehrere Tage, Wochen oder sogar Monaten dauern. Nach dem "Zwischenaufenthalt" setzt man den Flug bis zum endgültigen Ziel ganz normal fort. Das ist beim Hin- und Rückflug möglich.

Warum ein Stopover gerade bei Flügen nach Australien lohnt.

PRO und CONTRA

Wirklich viele Gründe, sprechen für einen Stopover bei Flügen nach Australien. Nur sehr wenige dagegen. Den Zeitfaktor zu berücksichtigen ist dabei wichtig. Lässt es sich zeitlich einrichten, empfehlen wir ganz klar: Ja, versuche einen Stopover einzulegen!

PRO:

  • Eine ansonsten sehr lange Anreise wird in zwei angenehme, kürzere Abschnitte aufgeteilt. Die kurze "Zwischenlandung" unterbricht den langen Reisetag gewöhnlich nur für ein paar Stunden.

  • Auswirkungen des "Jetlag" können reduziert werden. Der Körper kann sich besser an die Zeitumstellung gewöhnen. Auf einem Stopover hilft die Bewegung, erholsamer Schlaf (im richtigen Bett) und eine Dusche dem Körper sich vom ersten langen Flug zu erholen. Der zweite Flug kann frisch und ausgeruht angegangen werden.

  • Der Zeitunterschied liegt zwischen Frankfurt und Sydney bei 10 Std. Zu typischen, asiatischen Stopover-Citys nur 6 - 7 Stunden. Zu arabischen Ziele (Dubai oder Abu Dhabi) sogar nur 3 Stunden.

  • Airlines bieten Stopover kostenlos oder zu sehr geringen Mehrkosten an. Bei Abflug aus Europa machen alle Fluggesellschaften ohnehin mindestens einen Zwischenstopp. Die Maschine und Crew wird gewechselt und Flugzeug werden besser ausgelastet. Es wird nicht "extra gelandet" nur um einige Stopover Passagiere aussteigen zu lassen!

  • Weiterer großartiger Vorteil: Eine exotische Metropole, ein fernes Land oder eine besondere Region - für die sonst eine eigene Reise gebucht werden müsste - kann auf dem Weg zum eigentlichen Ziel zusätzlich entdeckt werden. Die Auswahl bestimmt dabei die Airline und Flugroute die genutzt wird.

  • Typische und beliebteste Stopover Ziele, auf dem Weg nach Australien, haben in: Stopover - Aber wo? beschrieben. Dort findest du eine Auswahl was für Stopover Orte es gibt!

  • Fantastische klimatische Bedingungen: Nahezu alle Stopover liegen in warmen Regionen. Ein warmes Klima ist fast ganzjährig garantiert. Selbst ein kurzer Regenschauer ist bei +30° C eine ganz andere Sache, als in Mitteleuropa bei frischen +8°.

  • Der längere Stopover: Auf dem Rückweg von Australien kann noch ein kurzer Strand-, Kultur- oder Abenteuerurlaub eingelegt werden. Nach der Camper-Tour kann so ein Strandurlaub z.B. in Thailand oder den arabischen Emiraten, noch der krönende Abschluss sein.

Stopover auf einer thailändischen Insel

CONTRA:

  • Wer nur sehr wenig Zeit für seine Australien Reise hat, verkürzen unter Umständen mit einem zusätzlichen Stopover in Asien oder Arabien den Australien Aufenthalt zu sehr.

Nimm gern Kontakt zu uns auf, wenn du mehr Infos und/oder eine Einschätzung deiner Reisezeit erfahren möchtest.

©Fotos: S.Bendisch, S.Hopf, MCA

Aktualisiert: Sept. 2019

Camper Angebot

Jetzt hier - einfach, kostenlos und unverbindlich - dein persönliches MietCamper-Angebot:

Jetzt Camper anfragen

Mehr zum Thema

  • Medizinische Vorbereitung & Versorgung in Australien. Was mit dem Hausarzt vorab besprechen, was mitnehmen & Tipps zu Impfung, Sonne, Medikamente ►


  • Gepäck für Australien: Wie viel kg mitnehmen, was ist sinnvoll, was kann auch vor Ort besorgt werden. Unsere Tipps & Hinweise