Richtung Süden bis Mataranka

Familie in den Thermal Polls von Mataranka

Pine Creek - Katherine -Mataraka

Rund eine Woche Nationalparks und viele Walks lagen hinter uns. Deshalb war es nun Zeit für kürzere Stopps und insbesondere Jona durfte sich auf einige Rock-Pools freuen.

Richtung Katherine

Pine Creek

Auf dem Weg in die fünftgrößten Stadt des Northern Territory, legten wir einen Zwischenstopp in Pine Creek ein. Ein kurzer Halt für ein Foto am “Pine Creek Railway Resort” war dabei natürlich obligatorisch. Diese Unterkunft hat, typisch australisch, ein Teil des Gebäudes in Form einer Eisenbahn gebaut. Sie spielt hierdurch auf die Geschichte des Ortes als Endstation der “North Australia Railway” an. Pine Creek Railway Resort

In der “Lazy Lizzard Tavern” haben wir schließlich einen etwas längeren Stopp eingelegt und zu Mittag gegessen. Das Restaurant/Caravan Park/Tankstelle/Museum/Visitor Centre, ist super nett gemacht und ein sehr interessanter Ausflugspunkt. Die Ausstattung ist für eine Outback-Taverne typisch skurril.

Katherine

Nach rund 100 km kamen wir in Katherine an. Wir machen mal wieder dort einen klassischen Supermarkt-Stopp.

Supermarkt Stopp in Pine Creek

Katherine Holiday Park
Katherine Holiday Park

Für die Nacht suchten wir uns einen Standplatz auf dem Holiday Park Katherine. Mit 45,20 $ (trotz 10% Rabatt durch unseren Apollo Camper) war es eine recht teure Übernachtung für einen ziemlich einfachen Campingplatz.

Leider kam es noch zu einer kleinen Beschädigung beim rangieren am Camper. Natürlich informierten wir Apollo darüber sofort. Aber da es kein Schaden war, der das Fahrzeug fahruntüchtig oder unsicher machte, brauchten wir die Reise nicht unterbrechen. Unsere besseres Versicherungspaket hatte sich damit bereits bezahlt gemacht!

Blechschaden am Camper
Blechschaden am Camper

Pool Nudeln

Poolnudeln
Jona mit seinen Poolnudeln

Am folgenden Tag, besorgten wir für Jona eine Schwimmweste und ein paar Pool Nudeln. Schließlich würden in den nächsten Tagen einige besondere Rock-Pools auf uns warten. Diese beliebten Stopps und dazu schöne Erfrischungen wollten wir uns jedenfalls nicht entgehen lassen.

Mataranka – Bitter Springs

Nach einem ausgiebigen Frühstück auf dem Campingplatz, ging unsere Fahrt nun Richtung Mataranka. Nach einer knappen Stunde erreichten wir “Bitter Springs Cabins & Camping”. Ein sehr einfacher Campingplatz, mit etwas älteren Einrichtungen aber durchaus OK. Wir konnten unseren Platz frei wählen. Dass beste allerdings sind die “Bitter Springs” die nur rund 500 m Fußweg entfernt lagen.

Zum schwimmen in den Pools, UNBEDINGT eine Poolnudel mitnehmen! Man kann sich hier super durch eine Strömung treiben lassen, steigt 250 m weiter wieder aus und läuft zurück. Für Jona war das super cool. Mit Schwimmweste und der Nudel konnte er so immer wieder zurückrennen und erneut sich treiben lassen.

Mataranka – Thermal Pools

Der heutige Stopp ging schließlich zu den Thermal Pools von Mataranka. Wir machten uns zudem besonders früh auf den Weg und erreichten nach kurzer Fahrt (ca. 10 min) die Quellen im Elsey Nationalpark. Es ist wunderschön hier und auch wirklich wie schwimmen in einem Thermal Pool. Mit Einstiegshilfen und angelegten, betonierten Flussrändern.

Es ist allerdings auch deutlich touristischer als die Bitter Springs. Dadurch, dass wir jedoch ziemlich früh hierher kamen war es noch super leer und total schön. Zumal es für Kinder wirklich top ist. Mit Schwimmwesten für die Kleinen, einer Poolnudel und Schwimmbrille mit Schnorchel, können sie hier einen großartigen Tag verleben.

Aktualisiert am: 30.07.2020

Kontakt

MietCamper Australien
Thorwaldsenstr. 26
12157 Berlin
+49 (0)30 794 04 671
+49 (0)151 111 93 984
info@mietcamperaustralien.de

Camper Reise

Nutze unsere jahrelange Erfahrung und Kenntnisse über Australien, um deine Camper Reise zu planen. Wir helfen bei der Auswahl des perfekten Camper Modells für Freunde, Partner und Familien.

Australien Tips

Auf unserer Seite findest du über 100 Artikel mit Tipps, Infos und Reiseberichten aus Australien. Gerne beraten wir – auch persönlich – zur Reisezeit, Flug oder Routen. Melde dich einfach per Email, Anfrageformular oder telefonisch.