Im Mietpreis enthalten

Was im Mietpreis für australische Camper enthalten ist

Was alles dabei ist!

Was im Mietpreis enthalten ist: MietCamper Australien bucht Camper so, dass man sofort nach der Übergabe losfahren kann. Alles wichtige ist bereits enthalten. Besondere Extras können wir vorab reservieren Man kann sie auch selbst besorgen oder bei der Übergabe hinzubuchen.

Schneller Überblick:

  • Camper sind gereinigt und vollgetankt. So sollte sie auch wieder abgegeben werden.
  • Man kann unbegrenzt viele Kilometer fahren. Nur bei manchen Geländewagen beschränken einige Vermieter die Freikilometer pro Tag.
  • Eine Fahrzeugversicherung, je nachdem welche vorab gewählt wurde.
  • Vollständige Ausstattung mit Bettzeug, Camping- und Küchenzubehör.
  • Sofern vorab reserviert, Extras wie Kindersitze, Extrafahrer, Navigation und mehr.
  • Nicht enthalten ist: Benzin, Lebensmittel, Gebühren für Campingplatz, Nationalparks oder Mautstraßen (Ausnahmen möglich!)

Im Mietpreis enthalten*

Allgemein

⇒ Der Camper (Wohnmobil, Geländewagen oder Campervan) für den vereinbarten Zeitraum der Miete.

⇒ Unbegrenzte Kilometer. Egal ob 200 km, 2.000 km oder 20.000 km zurücklegt werden. Unbegrenzte Kilometer sind immer enthalten. Nur bei manchen Geländewagen werden die Freikilometer vorgegebene. Natürlich informieren wir in unseren Angeboten für Geländewagen über die enthaltene Freikilometer und Kosten für zusätzliche Kilometer.

⇒ Versicherung für den Camper. Je nach Wunsch mit Standard- oder Premium-Versicherung

⇒ Ein Fahrer der als Hauptmieter eingetragen wird. Weitere Fahrer können gegen Gebühr eingetragen werden oder sind in besseren Versicherungspaketen bereits enthalten.

24h Pannendienst bei einer australischen Straßenwacht. Das können unterschiedliche Automobilclubs (ADAC ähnlich) oder Service-Unternehmen sein.

Ausstattung

⇒ Bettzeug für alle Reisenden. In der Regel Kissen, Decke/n, Laken, Bezüge, Handtücher. Bei Budget Vermieter können auch Schlafsäcke möglich sein. Einige Vermieter berechnen das Bettzeug als Extra.

Küchenzubehör für die Zahl der Mitreisenden. Das sind Geschirr wie Gläser/Becher, Teller und Tassen, Besteck, Pfannen und Töpfe, sowie Reinigungsmittel. Premium Anbieter verwenden oft Glas und Porzellan Geschirr und umfangreicheres Küchenzubehör.

Versorgungsleitungen. Schläuche um den Wassertank zu füllen. Zudem Verbindungskabel für die externe Stromversorgung. Zum Beispiel um auf Campingplätzen mit “powered sites” die elektrische Verbindung herzustellen.

Vorab gebuchtes Zubehör: Das sind zum Beispiel Campingstühle und Campingtisch, Markisen oder Babyschale und Kindersitz. Übrigens auch Mautpakete oder extra Bettzeug, Hochstühle für Kinder und vieles mehr kann man vorab buchen.

Kosten für Auffüllen oder Austausch: Beispielsweise von Motoröl, falls solches bei sehr langen Touren nachgefüllt werden muss. Ersatz von Glühlampen der Fahrzeugbeleuchtung.
ACHTUNG: Unbedingt Kaufbeleg/Quittung aufbewahren! Mit entsprechenden Belegen, kann am Ende der Mietzeit die Erstattung erfolgen.

Nicht im Mietpreis enthalten*:

Kraftstoff

Der Camper wird vollgetankt bereitgestellt. Zur Rückgabe muss der Tank wieder komplett aufgefüllt sein. Falls der Vermieter das Fahrzeug nachträglich auftanken muss, wäre das teurer. Die Vermieter berechnen deutlich höhere Preise für Kraftstoffe, als wenn du selbst getankt hättest.

Einige Unternehmen bieten einen “Refuel-Service” an. In diesem Fall kann man den Camper mit leerem Tank abgeben. So ein Service ist natürlich teurer als selbst zu tanken. Und er funktioniert nur, wenn er vorher gebucht wurde. Eine komplette Tankfüllung wird dann im Voraus bezahlt.

Zusätzliche Fahrer

Sofern sie mit der Buchung nicht bereits vorab bezahlt wurden. Zusatzfahrer können bei manchen Vermietern bereits inklusive oder im Premium-Versicherungspaketen enthalten sein.

Gasverbrauch

Herd, Warmwasser und manche Kühlschränke verbrauchen Campinggas, aus den Gasflaschen. Vor Rückgabe sollte man sie wieder auffüllen, um Nachberechnungen zu vermeiden. Das ist an vielen Tankstellen in Australien recht günstig möglich. Unter Umständen kann auch eine Gratisfüllung in der Premium-Versicherung enthalten sein. Dann kann man Gasflasche leer abgeben!

Lebensmittel

Bis auf kleine “Gefälligkeiten” des Vermieters (evtl. löslicher Kaffee, Tee und Zucker in Portionspäckchen) kaufen Mieter ihre Lebensmittel selber. Inzwischen können wir auch einen Vermieter anbieten, der einen EInkaufsservice

Endreinigung

Fahrzeuge sollten so wieder abgegeben werden, wie man sie empfangen hat. Dazu innen besenrein gereinigt und sämtlicher Abfall entsorgt. Geschirr und Küchenzubehör sauber und abgespült. Falls benutzt, müssen der Abwassertanks von Spüle, Dusche und WC geleert sein.

Äußerlich sollte der Camper einen sauberen Eindruck machen. Gröbere Verunreinigungen von Staub oder Schlamm, kann man mit einem Hochdruckreiniger an einer Tankstelle entfernen. Durch eine Waschanlage zu fahren ist allerdings nicht notwendig und auch nicht empfehlenswert.

Camper Außenreinigung
Camper Außenreinigung in Australien / ©Photo: S.Hopf/MietCamper Australien

Straßengebühren

Rund um die großen Städte Melbourne, Sydney und Brisbane, werden Mautgebühren erhoben. Diese sind vom Mieter zu zahlen. Über Zahlungsmöglichkeiten informieren Vermieter bei der Abholung. Außerdem findest du Infos auch auf unserer Seite: Mautgebühren

Aber manche Vermieter bieten auch Mautpakete an. Diese müssen vorab bezahlt werden und lohnen sich nur für Reisende, die Mautstraßen wirklich häufig benutzen. Nur ein Vermieter bietet, innerhalb seiner Premium-Versicherung, ein vollständige Übernahme der Mautgebühren an. Darüber informieren wir dich gerne!

Bußgelder / Strafzettel

Am besten Bußgelder gar nicht erst bekommen und ganz vermeiden! Sie werden von der australischen Polizei entweder sofort kassiert oder der Vermieter erhält den Bußgeldbescheid. Der Mieter wird per e-Mail informiert und muss das Bußgeld selbst bezahlen.

Dabei wird immer noch eine Bearbeitungsgebühr des Vermieters fällig. Sie wird von der Kreditkarte abgezogen und liegt zwischen 50,- und 120,- AUD, je nach Unternehmen.

Campingplatz Gebühren

Die Gebühr auf kommerziellen Campingplätzen zahlt selbstverständlich der Mieter. Einige Anbieter geben allerdings Rabatte für bestimmte Campingplatz-Ketten. Ausführlich berichten wir rund ums Thema: Preise Campingplätzen

Nationalpark Gebühren

Tages- und Saisonpässe können vorher online, aber bei Nationalparks auch bei der Einfahrt, erworben werden. Mehr findest du hier zu Nationalparks

* Die Aufstellung soll eine Hilfe bei der Planung sein und stellt nur eine erste Übersicht dar. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Bei Vermieter können bestimmte Produkte, gegen Gebühr oder mit der besseren Versicherung, bereits enthalten sein.

Aktualisiert am: 09.05.2021

Kontakt

MietCamper Australien
Thorwaldsenstr. 26
12157 Berlin
+49 (0)30 794 04 671
+49 (0)151 111 93 984
info@mietcamperaustralien.de

Camper Reise

Nutze unsere jahrelange Erfahrung und Kenntnisse über Australien, um deine Camper Reise zu planen. Wir helfen bei der Auswahl des perfekten Camper Modells für Freunde, Partner und Familien.

Australien Tips

Auf unserer Seite findest du über 100 Artikel mit Tipps, Infos und Reiseberichten aus Australien. Gerne beraten wir – auch persönlich – zur Reisezeit, Flug oder Routen. Melde dich einfach per Email, Anfrageformular oder telefonisch.