Welchen Camper für Australien wählen

Den richtigen Camper wählen

Campervan, Wohnmobil oder Geländewagen

Welcher Camper für Australien passt am besten zu dir? Das hängt vom persönlichen Geschmack, Personenanzahl und dem geplanten Budget ab.

Fünf Camper Kategorien gibt es: Wohnmobile, Geländewagen, klassische Hochdach-Camper, Minibus und PKW-Camper. Es gibt sie mit unterschiedlich vielen Betten und Ausstattung! Wir helfen gerne bei der Wahl des passenden Modells.

Camper für Australien
Was ist wichtig?

  • Platzbedarf: Mit drei Erwachsenen im 3-Personen Hochdach-Camper wird es eng. Beispielsweise wenn man viel Gepäck dabei hat. Oder falls man sich bei schlechtem Wetter häufiger im Camper aufhält.
  • Bettengröße: Für große Menschen ein wichtiger Punkt. Genauso wie für Eltern die mit ihrem Kind im Doppelbett schlafen wollen.
  • Bettposition: Sie liegen fast immer „im“ Camper. Aber auch Dachzelte bei Geländewagen sind möglich. Dachzelte können zum Problem für Menschen mit leichtem Schlaf oder Platzangst werden.
  • Schaltung: Automatik oder Manuell. Linksverkehr und rechts gesteuerte Autos sind nicht jedermanns Sache. Eine Automatik-Schaltung wird meist bevorzugt.
  • Platzbedarf: Koffer/Trolley oder einen Rucksack hat jeder dabei. Dazu meist noch eine Tasche oder Daypack (Tagesrucksack). All das muss irgendwo verstaut werden!
  • Nasszelle: Wer Dusche und WC im Camper wünscht, für den kommen nur Wohnmobile in Frage. Campervans und Geländewagen haben diese nicht.
  • Küche: Eine gut ausgestattete Küche ist für Familien wichtig. Wer mehrmals am Tag Mahlzeiten bequem zubereiten möchte, braucht Platz und ausreichend Equipment.
  • Kindersitze: Entscheidend für Familien um Kindersitze zu montieren. Nicht in jedem Camper kann man ein Kinder-/Babysitz anbringen. Das Alter sowie die Zahl der Kinder ist ebenfalls entscheidend.
  • Outback: Soll es über Outback Straßen (Gravelroads) gehen, darf man nur mit geländegängigen 4WD-Campern befahren.
  • Größe: Wie groß soll das Fahrzeug sein? Ein PKW, einen Kleinbus oder ein Camper in der Größe eines Paket-Lieferwagens. Modelle unterscheiden sich in Platz, Verbrauch, Beschleunigen und dem rangieren auf Camping- und Parkplätzen.
  • Self Contained Camper: Spielt in Australien zur Zeit keine Rolle. In Neuseeland dürfen nur solche Campern (self contained) auch alle Campingplätze nutzen.

Das Wohnmobil (Motorhome)

Cruisin Wohnmobil in Australien

Wohnmobile (australisch: Motorhome) haben immer eine Nasszelle (Dusche & WC). Sie haben auch mehr Platz als Campervans. Ideal für größere Familien und Freunde des Campings, die etwas mehr Luxus bevorzugen. Klassische Wohnmobile haben 4 Sitz- & Schlafplätze. Es gibt aber auch Fahrzeuge für bis zu 6 Personen. Besonders Eltern schätzen den zusätzlichen Platz, die große Küche und eine ständig verfügbare Toilette.

Schlafgelegenheiten sind mit wenigen Handgriffen hergerichtet. Der Stauraum für Gepäck und Dinge des täglichen Bedarfs, ist viel größer als in jedem Hochdach-Camper. Ständiges umräumen ist weniger nötig.

Ältere Reisenden bevorzugen die sanitäre Anlagen im Fahrzeug. Auch wenn Australien sehr viele, öffentliche und durchaus saubere WCs hat. Ebenso sind auf Campingplätze die sanitären Anlagen in der Regel sehr sauber und gut gepflegt. Trotzdem möchte nicht jeder täglich im Gemeinschaftsbad stehen und duschen.

Bei der Rückgabe des Wohnmobil, ist man allerdings für die Komplettreinigung der Nasszelle verantwortlich. Dazu gehört auch das leeren der Abwassertanks an einer „dumpsite“ auf Campingplätzen. Andernfalls können hohe Gebühren für eine Endreinigung anfallen.

Die Endreinigung als zusätzliche Extra-Leistung, bieten einige Vermieter an. Kann allerdings spätestens bei der Übernahme gebucht werden.

Tipp:
Bei der Rückgabe mit einem Mitarbeiter das Wohnmobil kurz zusammen besichtigen und sich bestätigen lassen, dass alles OK ist.

Der große XL-Hochdach-Camper

XL Hochdach-Camper in Australien

Die XL-Version des Hochdach-Campers (lang & hoch) ist für bis zu 4 bzw. 5 Personen ausgelegt. Perfekt für Paare die etwas mehr Platz wünschen und Familien mit 1 oder 2 Kindern.

Der Platz ist besonders für jungen Eltern vorteilhaft. Wer mit Kindern reist, hat üblicherweise auch mehr Gepäck. Buggy, zusätzliche Wäsche, Spielzeug und mehr muss dann noch verstaut werden.

4 bis 5 Backpacker – die besonders günstig unterwegs sein wollen – sind mit so einem Modell gut versorgt. Teilt man den Preis für Fahrzeug und Benzin durch 4 oder 5 Personen, ist der XL-HiTop eine wirklich günstige Alternative um im Camper durch Australien zu reisen. Aber viel Wert auf Platz und Komfort sollte man dann nicht legen.

Für etwa 23 – 25 Euro pro Tag/Person könnten 4 Reisende 3 Wochen beispielsweise die Ostküste bereisen. Im Preis ist dann sogar die Premium-Versicherung und das Benzin enthalten. Dies allerdings nur außerhalb der Hochsaison!

Man sollte sich dann aber darüber klar sein, dass so eine Reise mit vier Personen auf engstem Raum Kompromissbereitschaft und eine gute Kommunikation untereinander voraussetzt.

Der „klassische“ Hochdach-Camper

Hochdach-Camper

Der kürzere Hochdach-Camper (max. 3 Pers.), ist der beliebteste Camper für Australien. Er ist für Paare aller Altersklassen eine gute Wahl. Es gibt zwei bis drei Schlafplätze. Am häufigsten wird der HiTop für 2 Personen gebucht und bietet dann ein sehr gutes Platzangebot.

HiTops haben innen Stehhöhe, eine kleine Küche mit zwei oder drei Gasflammen und einen Kühlschrank. Mikrowelle und Steckdosen im Camper gehört ebenfalls zur Ausstattung. Sie kann man nutzen sobald man ihn an ein externes Stromnetz anschließt (z.B. auf dem Campingplatz). Das Anschlusskabel gehört zur Ausstattung.

Mit 3 Personen im HiTop, kann es eng werden. Der dritte Sitzplatz (mit Gurt) ist nur eine Art Notsitz auf der vorderen Fahrersitzbank. Der 3-Personen HiTop hat keine Sicherheitsgurte hinten. Deshalb kann man dort keine Passagiere befördern.

Reisen 3 Personen im HiTop, schläft einer im Hochbett. Es ist über eine kleine Leiter erreichbar. Sofern nur 2 Reisende unterwegs sind, kann man den Platz tagsüber für Bettzeug, Gepäck und anderes nutzen.

Hol dir einen HiTop oder Minivan bei Travellers Autobarn.
Mit dem Promo Code „MietCamper“ bekommst du 5% Discount

Der Minivan/Minibus

Minivan

Minivans haben zwei Schlaf- und zwei Sitzplätze. Für besonders preisbewusste Paare ist ein Minivan ein sehr guter Camper für Australien. Innen zwar ohne Stehhöhe aber mit einer guten Basisausstattung. Kleine Küche mit Spüle und bei manch Vermieter mit elektrischer, bei anderen mit konventionellen Kühlbox. Bei diesen wird Eis zum kühlen benötigt (gibt es an Tankstellen und in Supermärkten).

Minivans haben zwar nur 2 Schlafplätze aber manche Modelle haben 4 Sitzplätze mit Gurten. Allerdings gibt es nur sehr wenig Stauraum. Nachts wird der Innenraum umgebaut und zum Schlafplatz. Die Betten können natürlich auch einfach aufgebaut bleiben. Manche haben ein Dachzelt. Minivans sind günstige kleine Camper für Reisende ohne große Ansprüche.

Geländewagen (4WheelDrive)

4WD-Camper in Australien

Soll es ins wahre Outback gehen, bleibt der 4WD-Geländewagen die einzig mögliche Wahl. In Australien nur kurz „Four Wheel“ genannt sind 4WD für unbefestigte Gravel Roads (Kies- oder Schotterstraßen) ein „muss“. Im Outback sind solche Straßen oft hunderte Kilometer lang.

Typische Regionen für einen 4WD sind Western Australia, das Northern Territory, das nördliche Queensland und Teile von South Australia. Will man diese entdecken und in die Tiefen der Bundesstaaten vordringen, geht das nur mit einem 4WD. In Melbourne und Sydney werden KEINE Geländewagen angeboten!

Geländewagen sind was Platz und Komfort betrifft, etwas spartanischer als normale Camper. Aber sie haben sehr umfangreiche Ausstattungen, edle Dachzelte und viel Zubehör.

Wer ein Luxus-Allrad zwischen Mai und Oktober nutzen möchte muss sehr früh buchen. Oft sind die besten Fahrzeuge bereits 8 bis 12 Monate vorher ausgebucht! Es ist die beliebteste Zeit für Geländewagen.

4WD haben 2 bis 5 Schlafplätze. Die Betten sind sehr unterschiedlich verteilt. Entweder 2 Betten im Fahrzeug oder auf dem Dach. Bei 4-Bett Fahrzeugen können sie auch im Doppel-Dachzelt oder im Anbau-Zelt liegen.

Bereist man nur die Ostküste mit kleinen Abstechern ins Hinterland und fährt überwiegend an die Küste braucht man kein Allradfahrzeug!

Der Kombi/PKW Camper (Stationwagon)

Kombi, Kompaktvan oder Pkw-CamperDer Kombi/Stationwagen ist ein sehr kompakter und kleinerer PKW-Camper, dafür aber besonders günstig. In den meisten Fällen werden klassische Kombis, Großraum-Limousinen oder Kompaktvans eingesetzt. Am häufigsten in der 5 Personen-Version ist der Stationwagon mit 2 Schlafplätzen, wenn die Rückbank umgelegt wird.

Hol dir einen STATIONWAGON bei Travellers Autobarn.
Mit dem Promo Code „MietCamper“ bekommst du 5% Discount

Das Zielpublikum sind hier insbesondere junge Reisende bzw. Backpacker, denen es vor allem auf einen günstigen Preis ankommt. Platz im Fahrzeug oder eine besonders luxuriöse Ausstattung sind bei diesen Modellen nicht gefragt!

Nur Budget Anbieter haben solche Camper im Programm. Und sehr oft sind sie zwischen 10 und 20 Jahre alt. Daher sollte es nicht verwundern, wenn die Modelle manchmal 300.000 km und mehr auf dem Tacho haben.

Natürlich wurden über die Zeit nicht nur Verschleißteile ausgewechselt. Die Fahrzeuge können Austauschmotoren erhalten haben oder andere wesentlich Bauteile, die gewechselt wurden. Den Vermietern ist zudem klar, dass es bei solchen Entfernungen in Australien, Fahrzeuge einer regelmäßigen Kontrolle und guten Wartung bedürfen.

Bei der Wahl des passenden Campers unterstützen wir dich gerne

Ein Red Sands 2 Personen 4WD am Strand in Western Australia
Ein Red Sands 2 Personen 4WD am Strand in Western Australia

Aktualisiert am: 22.04.2022

Kontakt

MietCamper Australien
Thorwaldsenstr. 26
12157 Berlin
+49 (0)30 794 04 671
+49 (0)151 111 93 984
info@mietcamperaustralien.de

Camper Reise

Nutze unsere jahrelange Erfahrung und Kenntnisse über Australien, um deine Camper Reise zu planen. Wir helfen bei der Auswahl des perfekten Camper Modells für Freunde, Partner und Familien.

Australien Tips

Auf unserer Seite findest du über 100 Artikel mit Tipps, Infos und Reiseberichten aus Australien. Gerne beraten wir – auch persönlich – zur Reisezeit, Flug oder Routen. Melde dich einfach per Email, Anfrageformular oder telefonisch.